Ultraschall-Vorschubeinheit

Nach einer gelungenen Vorstellung

gehen Schauspieler zufrieden von der Bühne. Industrieunternehmen setzen dann aber gerne noch eins drauf: Nach der Präsentation der neuen HiQ Evolution Ultraschall-Schweißmaschine als Handarbeitsplatz, zieht der Maschinenbauer Herrmann Ultraschall aus Karlsbad mit den Komponenten für die Automatisierung nach. Die neu konzipierten Ultraschall-Vorschubeinheiten der Baureihe VE Evolution sind in strenger geometrischer Reihe für 20, 30 und 35 Kilohertz entwickelt worden. Hauptaugenmerk war – neben der neuen HMC-Antriebstechnologie – die Realisierung einer schmalen Bauform, die den Einbau mehrerer Einheiten dicht nebeneinander ermöglicht. Ein kompakter Konsolenaufbau, präzise Führungssysteme und ein inkrementales Absolut-Wegmeßsystem runden die Konstruktion ab.

Durch frei wählbaren Nutzhub der Schweißsonotrode bietet das Ultraschall-System ein hohes Maß an Flexibilität innerhalb einer Automationslinie. Kurze und schnelle Arbeitshübe während der Produktion sparen Zeit und Energie. Das gänzlich neuentwickelte Steuer- und Regelungsmodul HMC (High Motion Control) präsentiert im Zusammenspiel mit der Dialog 2.0 Schweißprozess-Software einen Bauteil schonenden Soft-Touch Modus und die Möglichkeit einer anwendungsspezifischen Schweißkraftprofilierung. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige