Sicherheitsgegenhalter

Unfälle vermeiden

läßt sich mit dem neuen Sicherheits-Gegenhalter für Schraubenverbindungen im Rohrleitungsbau, den die Firma Wollschläger aus Bochum exklusiv vertreibt. Ob bei der Montage, Wartung, Reparatur oder Demontage von Rohrleitungen - der erforderliche Kraftaufwand für das Anziehen, respektive das Lösen der Schrauben von Rohrflanschen wächst mit dem Nenndurchmesser. Und: Mit der aufzuwendenden Kraft steigt auch das Verletzungsrisiko überproportional. Besonders groß ist die Gefährdung bei korrodierten Verbindungen, bei denen zum Lösen die Drehrichtung von Schlagschraubern mehrfach umgeschaltet wird.

Die hundertfach dokumentierten Folgen plötzlich abrutschender Ringschlüssel für die Monteure reichen von „blauen Flecken“ über Hautabschürfungen, Quetschungen, Muskel- und Sehnenverletzungen bis hin zu Knochenbrüchen. Finanziell nicht minder schmerzlich sind die Folgen solcher Arbeitsunfälle für die Arbeitgeber, vor allem wenn durch den Ausfall von Mitarbeitern Fertigstellungstermine wackeln.

Motiviert durch einen solchen Arbeitsunfall mit schweren Verletzungen der Finger hat ein Mitarbeiter der ehemaligen Ruhrkohle AG die Zwangspause genutzt und quasi im stillen Kämmerlein einen Gegenhalter zum Kontern von großen Schrauben entwickelt.

Der Sicherheits-Gegenhalter stützt sich durch das Drehmoment, das beim Anziehen und Lösen der Flanschschrauben erzeugt wird, auf dem Rohrmantel ab. Dadurch entfällt die körperliche Arbeit des Gegenhaltens, und zwischen Fingern und Rohr besteht ein Sicherheitsabstand.

Anzeige

Die Bergbau-Berufsgenossenschaft Bochum empfiehlt das Sicherheitswerkzeug als „Sicher, Arbeitsunfälle vermeidend und zeitsparend!“ Eine Eintragung beim deutschen Patent- und Markenamt München als Spezialschlüssel zur Montage und Demontage von Rohrleitungen war erfolgreich. Erhältlich ist der Sicherheitshalter für Schauben von M 16 – M 30 und Flansche für Rohre mit DIN-Nennweite DN 80-DN 600. ee

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wartungsplaner

Fehler im Arbeitsschutz vermeiden

Unternehmen sind verpflichtet, Betriebsgeräte regelmäßig zu warten und so den Arbeitsschutz zu gewährleisten. Allerdings ist die Instandhaltung mit hohen Aufwänden verbunden. Lesen Sie, wie Sie die vier häufigsten Fehler im Arbeitsschutz vermeiden...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Safety-Hub

Das Gelbe fürs IO-Link

Für ein wirtschaftliche Fertigung müssen Sensoren und Schaltgeräte intelligent an die Steuerungsebene angebunden werden. Hierbei hat sich der Kommunikationsstandard IO-Link bewährt: Er vereinfacht die Integration der Komponenten und stellt die...

mehr...