Schweißen

Profis auf Werften

profitieren von den Eigenschaften der neuen Vorschubkoffer für hochleistungsfähige MIG/MAG Schweißgeräte der Firma Rehm aus Uhingen. Zusätzlich zur Standardausführung sind ab sofort die weiteren Varianten „Construction“ und „Shipyard“ erhältlich. Die mit Blick auf den industriellen Anwender konstruierten Koffer erleichtern präzises Schweißen in typischen Situationen wie Montage und Schiffbau.

Construction wurde für den Einsatz im Stahlbau und vergleichbar harten Arbeitsbedingungen entwickelt. Das sehr robuste Metallgehäuse besteht aus verstärktem Boden (3 mm) und Seitenblechen (2 mm). Des Weiteren sind die Bedienelemente mit einem Schlagschutz versehen (beides ebenso bei dem zweiten Vorschubkoffer). In der großzügig dimensionierten Drahtrollenbox können 300 Meter sicher verstaut werden und sorgen so für zuverlässiges Arbeiten auf lange Zeit. Um die Koffer, wie im Stahlbau üblich, aufzuhängen, können Kranösen angeschraubt werden.

Durch seine kompakten Maße (520x225x300 mm) lässt sich Shipyard problemlos überallhin mitnehmen. Außerdem können durch Anschluss eines extralangen Zwischenschlauchpaketes und Push-Pull-Brenners bis zu 42 Meter lange Entfernungen zum Schweißgerät überbrückt werden. Von Vorteil ist dabei die erhöhte Zugentlastung für das Zwischenschlauchpaket. Ein Element, das auch den erstgenannten Koffer auszeichnet.

Weitere Produktdetails aller neuen Koffervarianten sind der digital geregelte 4-Rollen-Antrieb, serienmäßige Durchgangsbohrungen für Pressluft oder Frischluft sowie abriebfeste Kunststoffkufen. Die für den dauerhaften gewerblichen Einsatz ausgelegten Vorschubkoffer sind als Zubehör für Synergic.Pro2 und Mega.ARC Schweißgeräte erhältlich. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Induktives Erwärmen

À point

Eine wichtige Rolle bei vielen Schweißprozessen im Automobilbau spielt das Vorwärmen. Es verhindert eine Aufhärtung des Werkstoffgefüges in der Wärmeeinflusszone und bannt so weitestgehend die Gefahr einer Rissbildung am Bauteil nach dem Schweißen.

mehr...