Schmelzklebstoff

Kochfest auch in sibirischer Kälte

ist der neue Schmelzklebstoff Technicoll 9300. Zudem bietet er durch seine neueste Technologie Energieeinsparungen und Reduzierungen von Schadstoffen. Die Besonderheit: Dieser Schmelzklebstoff wird mit lediglich +110 Grad Celsius im Gegensatz – zu den sonst bei dieser Art von Produkten üblichen +170 bis +220 Grad Celsius – aufgeschmolzen und verarbeitet. Insbesondere in Fertigungsbereichen, in denen über den gesamten Produktionstag der Klebstoff auf Temperatur gehalten werden muss, sollte dieser Energieaufwand nicht vernachlässigt werden. Bei dieser niedrigen Verarbeitungstemperatur entstehen zudem fast keine Emissionen. Das bedeutet eine geringe Belastung der Umwelt sowie des Arbeitsplatzes mit Schadstoffen.

Der Schmelzklebstoff ist ein Klebstoff mit sofortiger Anfangsfestigkeit, frei von Lösungsmitteln, spaltfüllend und 100 Prozent Festkörper. Das heißt, er enthält keine flüchtigen Substanzen. Das Produkt verbindet die technischen Vorteile von konventionellen Heißklebstoffen und Zweikomponentenklebstoffen und ist quasi ein „two in one“-Klebstoff. Die Klebeverbindung ist nach dem Aushärten stabil gegen viele Lösungsmittel, Öle und Benzin, koch- und waschfest bis zu 100 Grad Celsius, alterungsbeständig (auch bei höheren Temperaturen), kälteflexibel und wärmebeständig von etwa -40 Grad Celsius bis etwa +160 Grad Celsius.
Einsatz findet der Schmelzklebstoff bei Holzwerkstoffen, diversen thermoplastischen und duroplastischen Kunststoffen, Leder, Textilien, lackierte und beschichtete Oberflächen, Metallen, Glas und Keramik. Die 45 Gramm-Tube kostet 9,- Euro, die 300 Gramm Kartusche 21,45 Euro. Beides zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Über technische Daten, Verarbeitungshinweise und Lieferformen informiert der Hersteller. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reaktive Klebefolie

Eine neue Generation

reaktiver Klebefolien stellt das Unternehmen Vito Irmen vor. Die wärmeaktivierbare Folie eignet sich zur strukturellen Verklebung unterschiedlicher Materialien. Wurden bisher für anspruchsvolle Klebeverbindungen oft Zweikomponenten-Flüssigklebstoffe...

mehr...

Coating-Versuche

Klebstoffaufträge testen

Das Unternehmen Nordson liefert komplette Systemlösungen für Schmelzklebstoffaufträge. Die Produktpalette umfasst Schmelzanlagen, Beschichtungsstände, Schlitzdüsen- und Sprühauftragsköpfe, elektronische Streckensteuerungen sowie Zubehör für...

mehr...

Magnetventile

Hohe Schaltkräfte

Die Saturn Magnetventil-Produktlinie von Nordson wurde nun um Versionen mit kleinen Kv Werten erweitert. Mit einem Kv Durchflusswert von 0,18 sind die kleinen Saturn Magnetventile ideal für Einzel- oder unabhängig voneinander angesteuerte...

mehr...

2-K-Klebstoffe

Blanke Metalle kleben

Die Marke Technicoll von Ruderer Klebetechnik liegt mit Klebstoffen für Profi-Anwendungen im Qualitätssegment. Mit der Technicoll 94-Reihe bietet das Unternehmen ein breites Sortiment reaktiver 2-K-Klebstoffe, deren Funktion auf Rezepturen aus dem...

mehr...
Anzeige

Kontaktklebstoff

Schaumig klebrig

Mit dem viel verwendeten Polystyrol(PS)-Hartschaum, wie er im gängigen Sprachgebrauch als „Styropor“ firmiert, ist das beim Kleben eine heikle Sache. Man muss ziemlich genau wissen, welche klebrige Offerte sich für die schaumige Substanz...

mehr...

Druckschrauben

Druckschrauben von Halder

Maschinen- und Vorrichtungsteile, Spannelemente, Bedienteile und Maschinenelemente – bereits über 10.000 Normalien umfasst das Sortiment des Unternehmens Erwin Halder und es wächst stetig weiter.

mehr...