Metall-Kunststoff-Verbindung

Nur bedingt dicht

können metallische Bauteile beim Spritzgieß-Verfahren mit Kunststoff umspritzt werden. Denn aufgrund unterschiedlicher Ausdehnungskoeffizienten zwischen Metall und Polymer entstehen Mikrospalte. Und durch Kapillarwirkung können dort flüssige und gasförmige Medien eindringen. Undichtigkeit und Korrosion ist die Folge. Das könnte ein Lösung sein: Ein speziell beschichteter Dichtschlauch von Circino wird auf das Metallteil montiert und anschließend thermisch aufgeschrumpft. Beim Aufschrumpfen des Schlauches entsteht über eine elastische Fase eine Flächenhaftung zum Metallteil. Nach der anschließenden Umspritzung wird die Metall-Kunststoff-Verbindung dicht. Der Temperatureinsatzbereich liegt bei -40 bis 140°C und die Umspritzquerschnitte (rund, quadratisch, rechteckig) der Einlegeteile ist beliebig.

Diese Methode bietet einige Vorteile. Sie ist manuell mit einer Heißluftpistole als auch in einem automatischen Prozess leicht integrierbar. Und das Aufschrumpfen der Schlauchabschnitte auf die Metallteile kann auch in einem gesonderten Montageprozess außerhalb des Gesamtfertigung erfolgen. Die Taktzeit sind kurz, weil es kein Aushärten gibt. Außerdem gilt das Ganze als einfach und prozesssicher, da sich die elastische Dichtmatrix bereits auf dem Schlauch befindet. Die Lage und Menge der Dichtmatrix ist daher genau definiert. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rapid Prototyping

Proto Labs übernimmt Alphaform AG

Proto Labs erweitert mit der Übernahme des industriellen 3D-Druck-Dienstleisters Alphaform seine Angebotspalette. Proto Labs ist spezialisiert auf das Produzieren individueller Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien in sehr kurzer Zeit.

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

3D-Druck

Produktdesign und Fertigung neu definiert

„Wir bemerken nach wie vor ein wachsendes Interesse an Fertigungsanwendungen wie Endbauteilen, Produktionshilfsmitteln und Werkzeugen – vor allem im Bereich des Spritzgusses“, so Andy Middleton, President und Geschäftsführer EMEA von Stratasys.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Flachauswerfer

Mit hohem Verschleißschutz

Wer im Spritzguss eine Lösung für Adhäsion, Gratbildung, Korrosion oder hohen Verschleiß sucht, sollte einen Blick auf die Flachauswerfer mit Eckenradien und DLC-Beschichtung von Eberhard werfen. DLC ist eine extrem dünne Schicht aus amorphem,...

mehr...

Framo Morat

Kunststoff-Bauteile nach Maß

Das breitgefächerte Produktspektrum von F. Morat reicht vom einzelnen Verzahnungs- oder Gehäuseteil über Kunststoff-Metallverbindungen bis hin zu teilmontierten Baugruppen und einsatzfertigen Komplettantrieben. Dabei erhält der Kunde keine...

mehr...