Kunststoffkleber

Prädestiniert für das Kleben

technischer Kunststoffe ist der Zwei-Komponenten-Klebstoff Aremco Bond 2310 aus dem Sortiment von Kager. Insbesondere wenn die verklebten Werkstücke im praktischen Einsatz (wechselnden) Temperaturen in einem Bereich von -55° C bis 165° C dauerhaft belastbar sein müssen, ist dieses Epoxy eine optimale Lösung. Es eignet sich zum Verkleben zahlreicher Kunststoffe. Dazu zählen weit verbreitete Sorten wie beispielsweise ABS, PVC, Polycarbonat, Polyacryl und Polyethylen. Auch Polyproylen, Polystyren und Polysulfon sowie Neoprene und Phenolharz gehören zum Einsatzgebiet dieses Klebstoffs. Und sogar faserverstärkte Kunststoffe lassen sich damit verbinden. Beste Ergebnisse erzielt werden – wie so oft beim Kleben von Polymeren – wenn die Oberflächen vorbehandelt werden, etwa durch eine physikalische Plasma-Behandlung, chemisches Ätzen oder ein Beflammen.

Das Hochtemperatur-Epoxy verfügt über keramische Anteile und hat nach dem Aushärten eine hohe Scher- und Abziehfestigkeit (Zug-/Scherfestigkeit 334 kg/cm2!). Seine Härte beträgt Shore D und seine Biegefestigkeit liegt bei 840 kg/cm2. Die Durchgangswiderstände betragen 3,0 x 1013 Ohm pro Zentimeter und die dielektrische Festigkeit wird mit 16,4 Kilovolt pro Millimeter angegeben. Nicht zuletzt gilt der 2-K-Klebstoff als chemisch gut beständig und ist wasserfest. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zwei-Komponenten-Kleber

Breit gefächert

ist das Einsatzgebiet des Zwei-Komponenten-Klebstoffs vom Typ Aremco Bond 805 aus dem Programm von Kager. Insbesondere wenn die verklebten Bauteile im praktischen Einsatz (wechselnden) Temperaturen in einer Spanne von -75° C bis 300° C standhalten...

mehr...
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Schmelzklebstoff

Kochfest auch in sibirischer Kälte

ist der neue Schmelzklebstoff Technicoll 9300. Zudem bietet er durch seine neueste Technologie Energieeinsparungen und Reduzierungen von Schadstoffen. Die Besonderheit: Dieser Schmelzklebstoff wird mit lediglich +110 Grad Celsius im Gegensatz...

mehr...
Anzeige

Kaltluftstab

Werkstücke mit Kaltluft kühlen

Ohne den Einsatz von Kühlmedien sind viele Be- und Verarbeitungsprozesse in der Industrie nicht durchführbar. Die Verwendung flüssiger Kühlmittel ist allerdings mit allerlei technischen und gesundheitlichen Negativeffekten behaftet.

mehr...
Anzeige