Klettverschluss

Wie eine Klette

kleben die metallischen Klettverschlüsse aus dem Hause KVT Koenig aneinander. Der Verschluss funktioniert wie ein Kunststoffklettverschluss, bietet aber gleichzeitig die Vorteile von Metall wie Temperatur- und Säurebeständigkeit bei einfacher Montage und Demontage. Hervorgegangen ist die Neuentwicklung aus dem Forschungsprojekt Industrielle metallische Klettverbindung – Metaklett des Forschungszentrums Karlsruhe, an dem auch industrielle Spezialisten für Verbindungstechnik beteiligt sind. Ziel des Projektes ist, Lösungen zu erarbeiten, die die Vorzüge von Klettverschlüssen wie einfache Handhabung, hohe Flexibilität, leichte Lösbarkeit sowie Kosteneffizienz auch bei Metallverbindungen ermöglichen.

Mögliche Einsatzbereiche sind Klima- und Lüftungsbau, Automobilbau, Flugzeugbau, aber auch Fassadenbau, Industrieöfen und Krankenhausbedarf. Als Endlosband bereits lieferbar sind drei Geometrievarianten in einer Breite bis 70 Millimeter. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Rohrverbindungen

Rohrverbinder mit Innenspanntechnik

Die BR-Serie von Ernst Brinck verfügt über ein Innenspannsystem, womit es an den Stoßstellen der Verbinder und Rohre keine Kanten und Stufen mehr gibt. Die Aluminium-Rohrverbinder finden unter anderem Anwendung in korrosionsbeständigen Absperrungen,...

mehr...