Industrie-Klebstoffe

Achterbahn fahren

gehört seit diesem Herbst auch zu den Stärken der Klebstoffe von Delo. Denn in den Linearmotoren der Katapultachterbahn namens Blue Fire Megacoaster im Europa-Park Rust werden Epoxidharze des Industrieklebstoff-Herstellers eingesetzt. Die Wagen der Achterbahn werden auf der 80 Meter langen Anfahrstrecke in nur 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Beschleunigungswerte entsprechen denen eines Formel 1-Boliden. Entwickelt und patentiert wurden die dort eingesetzten Linearmotoren von Intrasys sowie Fersch Wickeltechnik. Geklebt wird an verschiedenen Stellen. Zum einen werden die Statoren verklebt, zum anderen werden GFK-Winkel im Außenbereich der Statoren geklebt, mit denen die Statoren später am Untergrund festgeschraubt werden. Die Bauteile sind lange verarbeitbar, da der Klebstoff erst bei Bedarf im Ofen ausgehärtet wird. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...
Anzeige

Lichtbogen-Auftragsschweißen,...

Die "kalte" Methode

Zur Oberflächen-Konditionierung und für das Retrofitting von Turbinen-Laufrädern und Schiffsantrieben setzt Andritz Hydro das Lichtbogen-Auftragsschweißen ein. Dabei vertraut das Unternehmen auf den Cold Metal Transfer-Prozess von Fronius.

mehr...
Anzeige

Rotierende Lötbänder

Vom Baden mit Schlacke

Die Gesellschaft für Löttechnik in Pforzheim hat nun rotierende Lötbäder des britischen Herstellers Solbraze in ihrem Angebot. Lötbäder dienen hauptsächlich zur Vorverzinnung von Drähten, Litzen, Kupferdraht, Bauteilanschlüssen und vielem mehr.

mehr...