Hallenheizungen

Mit optimierten Rohren

stattet Kübler seine Dunkelstrahler nun aus. Waren seine Heizsysteme bislang mit hochlegierten und mit Strahlungsfarbe beschichteten Rohren ausgerüstet, so verwendet der Hersteller seit kurzem kalorisierte und emissionsoptimierte Rohre. Das verbessert der Schutz vor Korrosion und erhöht die Strahlungsausbeute der Deckenheizungen.

Beim Kalorisieren wird eine dünne Aluminiumschicht unter sehr hohem Druck auf das Stahlrohr gewalzt. Durch diese spezielle Art der Oberflächenver­edelung entsteht zwischen dem Rohr aus hochlegiertem Stahl und dem Aluminium eine festhaftende, dauerhafte Eisen-Aluminium-Legierungsschicht. Dabei ergibt sich durch das Kalorisieren auf der Rohroberfläche eine raue, schwarze Oberfläche, die bislang durch die Nachbehandlung mit Farbe aufgetragen wurde. Dieser zusätzliche Bearbeitungsschritt entfällt nun. Diese Maßnahme – so der Ludwigshafener Heizungsexperte – schütze das Rohr zuverlässig gegen Rost und steigere gleichzeitig den Wirkungsgrad der Dunkelstrahler.

Dunkelstrahler gelten als recht wirtschaftliche Methode für die Beheizung von Produktions- und Lagerhallen. Sie lassen sich über Bus-Systeme bedarfsgerecht steuern und ermöglichen ein sehr zielgenaues Heizen bestimmter Zonen oder Objekte. Im Gegensatz zu Warmluft-Anlagen verhindern sie zudem die übermäßige Staubverwirbelung.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Rohrverbindungen

Rohrverbinder mit Innenspanntechnik

Die BR-Serie von Ernst Brinck verfügt über ein Innenspannsystem, womit es an den Stoßstellen der Verbinder und Rohre keine Kanten und Stufen mehr gibt. Die Aluminium-Rohrverbinder finden unter anderem Anwendung in korrosionsbeständigen Absperrungen,...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Druckschrauben

Druckschrauben von Halder

Maschinen- und Vorrichtungsteile, Spannelemente, Bedienteile und Maschinenelemente – bereits über 10.000 Normalien umfasst das Sortiment des Unternehmens Erwin Halder und es wächst stetig weiter.

mehr...

Automatische Lötlösungen

Sicherheit bei Lötarbeiten

Der WTBR 1000 Benchtop Roboter von Weller ist mit den Lötwerkzeugen der Technology Line ausgestattet, die laut Hersteller eine gleichbleibende Qualität der Lötstellen garantieren. Die Lotzufuhr ist so konstruiert, dass sie sich in unmittelbarer Nähe...

mehr...