Elektronik in der Beleuchtungstechnik

Komplexe Beleuchtungsanlagen

übernehmen im Verwaltungs- und Industriebau wichtige Aufgaben. Sie leisten einen Beitrag zur Ergonomie, optimieren Produktionsverhältnisse und arbeiten ebenso energiesparend wie bedarfsorientiert. Intelligent werden Beleuchtungskonzepte aber erst durch den Einsatz moderner Elektronik. Sei es die Steuer- und Regeltechnik, elektronische Vorschaltgeräte oder die Transformatoren. Genau diesen Aspekten widmet sich deshalb das Heft 12 der Fördergemeinschaft Gutes Licht, Frankfurt.

Die leicht „konsumierbar“ aufgemachte Broschüre beleuchtet die diversen Aspekte des modernen Lichtmanagements im Büro- und Produktionsbereich. Das Heft kostet 9,- Euro und erläuert den aktuellen Stand in Sachen Beleuchtungselektronik. Vorgestellt werden die Technik an sich, praktische Anwendungen sowie die verschiedenen Gerätearten. Die FLG richtet sich damit eigentlich an alle, die auf diesem Gebiet kompetent mitreden möchten. Weniger vielleicht an die Handwerker, eher an Architekten, Innenraum-Gestalter sowie auch Einkäufer und Bauherren.

Das Heft ist Teil einer kleinen Reihe, die grundsätzlich viel Basisinfos auf überschaubarem Raum bietet. ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

So einfach kann Automation sein

Die item item linear motion units® bieten Lineareinheit, Motor, Getriebe und Steuerung plus Software für Konfiguration & Inbetriebnahme. Jetzt im Factsheet informieren!

mehr...

Rohrverbindungen

Rohrverbinder mit Innenspanntechnik

Die BR-Serie von Ernst Brinck verfügt über ein Innenspannsystem, womit es an den Stoßstellen der Verbinder und Rohre keine Kanten und Stufen mehr gibt. Die Aluminium-Rohrverbinder finden unter anderem Anwendung in korrosionsbeständigen Absperrungen,...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Druckschrauben

Druckschrauben von Halder

Maschinen- und Vorrichtungsteile, Spannelemente, Bedienteile und Maschinenelemente – bereits über 10.000 Normalien umfasst das Sortiment des Unternehmens Erwin Halder und es wächst stetig weiter.

mehr...