zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Statement zur DIN 2304 von Ulrich Lipper, IVK

„Nimmt Anwender in die Beweispflicht“

Ulrich Lipper, Sprecher des Beirats für Öffentlichkeitsarbeit des IVK: „Die Klebtechnik ist in nahezu allen Industriebereichen ein unverzichtbarer Bestandteil im Fertigungsprozess.

Ulrich Lipper, Sprecher des Beirats für Öffentlichkeitsarbeit des IVK: "Die Einführung der DIN-Norm 2304 ist ein Meilenstein sowohl für Klebstoffhersteller als auch für Anwender."

Klebstoffhersteller versorgen produzierende Unternehmen mit Qualitätsprodukten. Deren fachgerechter Einsatz ermöglicht die Herstellung von Bauteilen aus fast unbegrenzten Werkstoff-Kombinationen. Wenn Klebtechnik für handwerkliche oder industrielle Anwendungen zum Einsatz kommt, werden auch oft Fehler gemacht, die zur Qualitätsminderung und zum Versagen von Klebverbindungen führen können. Dabei handelt es sich in der Regel nicht um Klebstofffehler, sondern um Anwendungsfehler. Häufig jedoch wurden in der Vergangenheit in solchen Fällen den Herstellern bzw. dem Produkt ‚Klebstoff‘ die Schuld zugeschrieben. Hersteller waren in der Beweispflicht. Da es – analog zum Schweißen – auch für klebtechnische Anwendungsprozesse keine 100%ige zerstörungsfreie Verifizierung gibt, konnte der Widerspruch einer Null-Fehler-Produktion auf der einen Seite und auftretenden Klebfehlern auf der anderen Seite häufig nicht oder nur mit hohem Aufwand aufgeklärt werden.

Deshalb ist die Einführung der DIN-Norm 2304 ein Meilenstein sowohl für Klebstoffhersteller als auch für Anwender. Sie strukturiert das Kleben im industriellen genauso wie im handwerklichen Einsatz, so dass seitens des Anwenders der gesamte klebtechnische Prozess ‚beherrschbar’ wird. Sprich: Die Qualität des Klebstoffanwendungsprozesses wird der hohen Qualität des Klebstoffherstellungsprozesses angepasst. Treten dennoch Klebfehler auf, ist jetzt der Anwender in der Beweispflicht.“

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

DIN 2304 umsetzen

Herrsche übers Kleben

Klebstoffe versprechen viel. Sie verbinden unterschiedlichste Werkstoffe, integrieren spezielle Funktionen und erhalten oder verbessern gar deren Eigenschaften – z.B. durch die Verbundbauweise. Begleitet wird der Klebeprozess jedoch oft von der...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrielle Schweißtechnik

Intelligent schweißen

Schweißen ist als Verbindungstechnik nicht mehr aus der Industrie wegzudenken. Mit der zunehmenden Digitalisierung ändern sich auch die Anforderungen an die Schweißtechnik. Fronius begegnet diesen Herausforderungen mit einer neuen intelligenten...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

EWM Group

Neuer AC-Schweißprozess für Aluminium

EWM stattet sein neues Schweißgerät Titan XQ 400 AC plus mit dem neuen MIG-AC-Schweißprozess acArc plus xQ aus, welches laut Unternehmensangaben das Schweißen auch von dünnen Blechen sowohl beim manuellen als auch bei automatisierten Anwendungen...

mehr...