Setzwerkzeuge

Muttern setzen

Das neue Werkzeug P3007 von Böllhoff Verbindungstechnik ist zur Verarbeitung von Rivkle Blindniet-Muttern - insbesondere jenen der hochfesten Version HRT - in den Abmessungen M 8 bis M 16 ausgelegt. Speziell konzipiert wurde außerdem eine weitere Setzwerkzeug-Variante namens P3007 PN für den Einbau von Rivkle PN Blindniet-Muttern mit Schlitzschaft. Diese sind besonders geeignet für den Einsatz in dünnwandigen Blechen, Hohlprofilen oder Kunststoffbauteilen, bei denen hohe Ausreißkräfte gefordert sind. Das Aufspindeln der Blindnietmuttern erfolgt dabei durch Berührungsautomatik. Der Nietprozess wird mit nur einem Betätigungsschalter ausgelöst.

Mit den Werkzeugen verfolgt der Hersteller das Ziel, ein werkerunabhängiges, prozesssicheres Vernieten sicherzustellen. Außerdem ermöglichen sie es, mit einer einzigen Werkzeugeinstellung unterschiedliche Bauteildicken zu bearbeiten.
Die Setzwerkzeuge werden in Transportkoffern mit Bedienungsanleitung, Einstellwerkzeug und einer Ölflasche geliefert. Die jeweiligen Auswechseleinheiten (Gewindedorn und Mundstück) sind separat zu bestellen.ms

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Blindniet-Werkzeug

Per Hand nieten

Verbindungsexperte Böllhoff hat sein Rivkle-Setzwerkzeugprogramm um ein neues Handeinbau-Werkzeug erweitert. Es heißt Rivkle M 2007 und wurde speziell für Anwendungen mit kleinen Stückzahlen und für den Reparaturfall entwickelt.

mehr...

Schrauben

Prozesssicher Verschrauben

Häufig entsteht bei der Montage von Schrauben durch manuelle Verschraubung oder beengte Einbauverhältnisse ein Winkelfehler. Die Schrauben werden dann einseitig um einen Gewindegang versetzt in das Bauteil platziert (sogenanntes „Cross-Threading“)...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige