Schraubautomaten

Sauber schrauben

Klare Sache: Abrieb und Schmutzpartikel können Montageprozesse mächtig stören. Dabei erhöht der anhaltende Trend zur Miniaturisierung der Bauteile und Verbindungselemente das Risiko von Systemausfällen aufgrund einer unzureichenden technischen Sauberkeit. Schraubautomaten-Hersteller Weber verhindert durch den Einsatz einer Material schonenden und vibrationsarmen Zuführtechnik sowie durch Integration einer Schmutzbremse, dass mikroskopisch kleine Partikel den Fügeprozess stören und unzulässige Toleranzen entstehen.

Sowohl bei Handschraubern als auch bei stationären Schraubsystemen des Unternehmens lassen sich im Fügevorgang auftretende Partikel- anzahlen und -größen reduzieren: Die Zuführung des Verbindungselements zur Spindel erfolgt zunächst durch den vibrationsfrei arbeitenden Stufenförderer ZEL (Bild). Abrieb und Schmutzaufwirbelungen werden hier bereits deutlich verringert.

Unmittelbar vor der Schraubspindel wird in einem zweiten Schritt eine Schmutzbremse integriert, die als Schmutzweiche ausgelegt ist. An dieser Stelle werden sowohl die Transportluft als auch Oberflächenanhaftungen abgesondert. Die letzten Zentimeter bis zum Schraubkopf überwindet das Verbindungselement anschließend unter Ausnutzung der Schwerkraft.

Anzeige

Weber bietet diese Technik optional für alle seine Schrauber an. Viele Anwender - etwa Zulieferer von Elektronik-Komponenten - vertrauen inzwischen darauf. Untersuchungen, die der Hersteller in Zusammenarbeit mit der Firma Arnold Umformtechnik vorgenommen hat, belegen die Wirksamkeit der eingesetzten Maßnahmen. Dabei wurden die im Montageprozess entstehenden Partikel-anzahlen und -größen verglichen: Im Bereich der Partikelgrößenklasse 100 bis 150 µm nahm die Partikelanzahl von 1.526 auf 226 ab, die Zahl der zwischen 150 und 200 µm großen Partikel verringerte sich um 338. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schraubtechnik-Lösungen

Mit Ausbaustufe

Mit dem Schraubsystem LTP/LTS stellte Weber Schraubautomaten auf der Motek ein neues multifunktionales und erweiterbares Baukasten-Konzept vor. Es handelt sich bei diesem System um Schrauber mit automatischer Zuführung.

mehr...

Schraubsteuerung

Neue Schraubstrategien realisieren

Weber Schraubautomaten nutzte die Motek 2013 vor allem für die Präsentation neuer Steuerungen. Im Fokus der Fachbesucher stand die neue Schraubprozess-Steuerung C30S Touch. Bereits äußerlich sichtbare Neuerung ist ein integriertes 7‘‘-Display zur...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Motek: Schraubsysteme für einfache Fälle

Mit dem Schraubsystem LTP/LTS stellt Weber Schraubautomaten ein neues multifunktionales und erweiterbares Baukasten-Konzept vor. Anlässlich der Motek zeigt das Unternehmen sowohl die Ausführung LTP als Handschrauber als auch die Ausbaustufe LTS als...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige