Großer Preis des Mittelstandes

Scheugenpflug als Finalist ausgezeichnet

Am vorvergangenen Samstag wurde die Scheugenpflug AG als Finalist beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. In ihrer Laudatio hob Petra Tröger von der Oskar-Patzelt-Stiftung insbesondere das erfolgreiche Wachstum sowie das Engagement des Unternehmens in der Region hervor.

Gründer und Vorstandsvorsitzender Erich Scheugenpflug und Vorstand Johann Gerneth (von links) von der Scheugenpflug AG wurden beim diesjährigen „Großen Preis des Mittelstandes“ als Finalist ausgezeichnet.

Die Scheugenpflug AG wurde am 26. September 2015 als Finalist beim „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet. Im Rahmen einer feierlichen Gala im Würzburger Maritim Hotel prämierte die Oskar-Patzelt-Stiftung mittelständische Unternehmen, Kommunen und Banken aus den Wettbewerbsregionen Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen, die sich als Preisträger und Finalisten durch herausragende wirtschaftliche und gesellschaftliche Leistungen ausgezeichnet haben.

„Während sich viele andere Firmen in der ,Wirtschaftskriseʻ versteckt haben, hat die Scheugenpflug AG in Maschinen und Menschen investiert“, so Petra Tröger, Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung, in ihrer Laudatio. „Seit 2010 konnten weit über 100 Mitarbeiter neu eingestellt werden. Die Ausbildungsquote von Scheugen-pflug beträgt fast 15 Prozent. Zudem werden die Mitarbeiter durch inner- und außerbetriebliche Trainingsmaßnahmen gefördert.“

Erich Scheugenpflug, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Scheugenpflug AG, und Vorstand Johann Gerneth nahmen die Auszeichnung von Petra Tröger entgegen. „Dem herausragenden Engagement unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben wir es zu verdanken, dass wir uns von einem kleinen Handwerksbetrieb zu einem starken und innovativen Mittelständler entwickeln konnten. Heute diesen renommierten Preis in Händen halten zu dürfen, erfüllt mich mit großem Stolz“, erklärt Firmengründer Erich Scheugenpflug. „Aus knapp 1.130 nominierten Unternehmen aus Bayern zu einem der wenigen Preisträger zu gehören, ist eine großartige Anerkennung für unsere Leistungen“, fügt Vorstand Johann Gerneth hinzu. „Diese Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind, und bestätigt uns darin, auch weiterhin an unseren Werten und unserer Philosophie festzuhalten.“

Anzeige

Der „Große Preis des Mittelstandes“ wird jährlich von der Oskar-Patzelt-Stiftung an mittelständische Unternehmen aus 12 Wettbewerbsregionen vergeben, die die Jury mit einer herausragenden Unternehmensentwicklung sowie besonderen Leistungen in den Bereichen Service, Kundennähe und Marketing sowie in der Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen überzeugen konnten. Auch das Engagement in der Region sowie die Themen Modernisierung und Innovation sind zentrale Vergabekriterien. Der „Große Preis des Mittelstandes“ wurde in diesem Jahr zum 21. Mal seit 1994 ausgeschrieben. Für den diesjährigen Wettbewerb waren bundesweit 5.009 Unternehmen sowie Banken und Kommunen nominiert. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Orbitalschweißen

Dünnwandige Rohre sicher schweißen

Orbitalschweißen ist ein vollmechanisches Schutzgas-Schweißverfahren, bei dem die Elektrode samt Lichtbogen komplett um runde Werkstücke herumgeführt wird. Die Vorteile: hohe Verfahrenssicherheit und Reproduktionsfähigkeit, kurze Produktionszeiten,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige