Löten per Hand

RS bietet das automatische Lötdrahtvorschubsystem von Weller

RS Components (RS) hat die Lieferbarkeit des automatischen Lötdrahtvorschubsystems von Weller angekündigt, welches das manuelle Löten mit einer Hand ermöglicht. Hierdurch kann sich der Anwender besser auf die Lötstelle konzentrieren, erzielt eine hohe Qualität der Lötverbindungen und spart dabei Zeit und Kosten.

Das automatische Lötdrahtvorschubsystem von Weller wird direkt in die Löteinheit integriert und ermöglicht das manuelle Löten mit einer Hand.

Dieses neue System fügt sich in das innovative Gesamtkonzept von Weller ein und wird direkt in die Löteinheit integriert. Die Zuführung des Lötdrahts an die Lötstelle erfolgt automatisch mittels eines kontinuierlichen Materialflusses, wodurch die Genauigkeit des manuellen Lötprozesses verbessert wird. Lötvorgänge erfolgen dadurch auf Anhieb richtig, und die Verbindungen zwischen Verdrahtung, Steckverbindern und Schaltern sind besonders konsistent.

Vom Bediener kann die Dosierung des Lötzinns eingestellt werden, damit für die jeweilige Anwendung die genau passende Menge für die gleichmäßige Verzinnung der Lötverbindung bereitgestellt wird. Um ein Verkleben des Lötzinns zu vermeiden und die Steuerung und Gleichmäßigkeit des Materialflusses zu verbessern, wurde die Förderröhre der Spendereinheit mit einer Antihaft-Beschichtung an der Innenseite versehen, was außerdem zur Reduzierung der Instandhaltungszeit beiträgt.

Die integrale Einheit aus Lötdrahtvorschub und Lötkolben ermöglicht es den Anwendern, unter sichereren Bedingungen zu arbeiten und hilft bei der Verringerung von Fehlern. Durch das einhändige Löten bleibt die andere Hand frei, um zu bearbeitende Teile besser zu halten und Verdrahtungen oder ungünstig geformte Komponenten in bessere Positionen zu bringen.

Anzeige

Die Lötdrahtvorschubeinheit verfügt über Normal- und Pulsbetriebsarten und bietet den Anwendern damit eine bessere Kontrolle über die Methode der Bereitstellung des Lötzinns und die Flussgeschwindigkeit. Durch integrierte Start-, Stopp- und Standby-Funktionen wird der Energieverbrauch verringert sowie die Lebensdauer von Lötspitzen und Heizelementen verlängert.

Die Spendereinheit kann Lotrollen bis zu einem Gewicht 1 kg aufnehmen und ermöglicht dadurch einen kontinuierlichen Betrieb über mehrere Stunden, ohne dass Rollen nachgefüllt werden müssen.

RS wird jetzt zwei Lötdrahtvorschubsysteme ins Lieferprogramm aufnehmen: WTSF 80 ist ein 80-W-Modell (mit 2,4-mm-Lötspitzen aus der Serie LT B), kompatibel mit den Lötstationen Weller WD, WR und WS and WSD, WTSF 120 ist eine Ausführung mit 120 W, die für die Lötstationen WR, WD und WSD geeignet ist. kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Löt-/Entlötstation

Werkzeug mit Heizung

Eine neue Löt-/Entlötstation von OK International (OKI) stellt mittels Smart Heat-Technik ihre Leistung auf Abruf bereit und macht eine Temperaturkalibrierung überflüssig. Dabei erkennt ein selbstregulierendes Heizelement in der Lötpatrone die...

mehr...

Wärmebildkamera

Wartung von Industrieanlagen

RS Components hat neue Wärmebildkameras von Fluke ins Lieferprogramm aufgenommen. Die kompakte PTi120 zielt auf Einsätze in der Fehlerbehebung und vorausschauende Instandhaltungsanwendungen im industriellen Umfeld ab.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Orbitalschweißen

Dünnwandige Rohre sicher schweißen

Orbitalschweißen ist ein vollmechanisches Schutzgas-Schweißverfahren, bei dem die Elektrode samt Lichtbogen komplett um runde Werkstücke herumgeführt wird. Die Vorteile: hohe Verfahrenssicherheit und Reproduktionsfähigkeit, kurze Produktionszeiten,...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige