Schöner kleben

Delo Klebstoff fügt Chanels edle Glasfassade

In Amsterdam wurde jüngst der neue Flagship-Store der Edelmarke Chanel eröffnet. Extravagant allein schon die Fassade, den das alte Mauerwerk wurde zuvor durch 7000 handgefertigte Glassteine ersetzt. Um die Glassteine zuverlässig zu fügen, kamen Delo-Photobond-Klebstoffe zum Einsatz.

Bild: Daria Scagliola & Stijn Brakkee

Mit dem Crystal House Amsterdam haben die Architekten von MVRDV etwas bisher Einzigartiges erschaffen. Die komplette Fassade des alten Backsteinhauses wurde entfernt und durch neue, durchsichtige Glassteine ersetzt. Auch die Tür- und Fensterrahmen sind dabei komplett aus Glasbauteilen gefertigt.

Das alte Mauerwerk wurde durch Glassteine ersetzt. Delo steckt mit seinen Produkten in der Fassade, genauer gesagt im Klebstoff für die über 7000 handgefertigten Glasbausteine. Dank der spezifischen Eigenschaften der Photobond-Klebstoffe bleibt die Verklebung dauerhaft transparent.

Gerade im Luxusgütersegment spielt die Optik eine große Rolle. Dass der Chanel Store neben den anderen Ladenlokalen heraussticht, ist den MVRDV-Architekten mehr als gelungen. Vor allem in der Dunkelheit kommt die gläserne Fassade besonders gut zur Geltung und leuchtet hell.

Der Klebstoff macht’s

Um die Glassteine zuverlässig zu fügen, kamen Delo-Photobond-Klebstoffe zum Einsatz. Diese zeichnen sich vor allem durch ihren breiten Elastizitätsbereich aus und sind spannungsausgleichend. Das ist vor allem bei unterschiedlichen Witterungseinflüssen wie zum Beispiel Regen und Wärme, denen eine Fassade ausgesetzt ist, eine wichtige Eigenschaft. Hinzu kommt, dass die Klebstoffe selbst nach Jahren nicht vergilben und optisch klar bleiben, was auch bei Verklebungen von Schmuckelementen wie zum Beispiel Parfumflakons von großer Bedeutung ist. Somit konnte dank der zuverlässigen Klebstoffe vollständig auf Mörtel verzichtet werden.

Anzeige
Die LED-Lampe DELOLUX 20 in Aktion. (Bild: MVRDV

Gegenüber herkömmlichen Bauklebstoffen, die meist bei Raumtemperatur aushärten, erreicht Delo-Photobond durch UV-Licht seine vollständige Festigkeit. Zur Aushärtung der flächigen Verklebungen der Glasbausteine kamen die von Delo produzierten Flächenstrahler Delolux 20 mit 400 nm zum Einsatz.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

UV-Klebstoff

Klebt auch UV-geblockte Kunststoffe

Panacol hat einen neuen UV-Klebstoff entwickelt, der speziell zum Verkleben von Kunststoffen geeignet ist: Vitralit 7311 ist in drei verschiedenen Viskositätsstufen erhältlich. So kann je nach Anwendung eine passende Viskosität gewählt werden.

mehr...

Panacol auf der Bondexpo

Verklebt Elastomere

Auf der BondExpo in Stuttgart präsentiert Panacol derzeit einen neuen niedrigviskosen und lösemittelfreien Klebstoff für Gummi/Latex-Verklebungen, der automatisiert appliziert werden kann. Vitralit VBB-2N LV kann dünnste Spalten verkleben und haftet...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Industrieklebstoffe

Um fast 40 Prozent

konnte Delo seinen Umsatz steigern. Der Hersteller von Industrieklebstoffen vermeldet zum Geschäftsjahresende am 31. März 2011 einen Gesamtumsatz von 41 Mio Euro. „Wir haben in diesem Jahr ordentlich zugelegt“, sagt Geschäftsführer Dr.

mehr...

Thermisch leitfähige Klebstoffe

Klebstoffe und Pads

mit thermisch leitfähigen Eigenschaften hat 3M neu entwickelt. Die Serie thermisch leitfähiger Klebstoff-Filme zeichnet sich durch eine hohe mechanische Stärke, optimale Oberflächenbenetzung und hervorragende Schlagfestigkeit aus.

mehr...

Kunststoffkleber

Prädestiniert für das Kleben

technischer Kunststoffe ist der Zwei-Komponenten-Klebstoff Aremco Bond 2310 aus dem Sortiment von Kager. Insbesondere wenn die verklebten Werkstücke im praktischen Einsatz (wechselnden) Temperaturen in einem Bereich von -55° C bis 165° C dauerhaft...

mehr...