Reinigung von Haken-, Flatstream- und Airless-Düsen

Auf Qualität gebürstet

Der Klebe- und Dosiertechnikspezialist SCA aus Bretten bringt eine ebenso einfache wie effektive Lösung zur Reinigung von Haken-, Flatstream- und Airless-Düsen auf den Markt: das Düsenreinigungsgerät Borster NCS. Damit können Zwischenfälle vermieden werden.

Düsenreinigungsgerät Borster NCS

Wenn zum Beispiel nach einer perfekt applizierten Dichtnaht ein Materialrest von der Düse kleckert und das Werkstück verschmutzt. Oder wenn bei optisch überwachten Düsen Dichtstoffreste den kompletten Prozess lahmlegen. Bislang musste ein Mitarbeiter in solchen Fällen das störende Material manuell entfernen, was mit Stillstandzeiten und Kosten verbunden ist. Das Reinigungsgerät besteht aus einem Gehäuse, einem Materialsammelbehälter und dem Reinigungsbereich mit zwei rotierenden Bürsten, die über einen Luftmotor angetrieben werden.

„Wir haben das Gerät für Anwendungen mit PVC-Material in Lackierstraßen entwickelt, um anhaftende Dichtstoffe von Metalldüsen zu entfernen“, erklärt Cornelius Aichele, Teamleiter Global Product Management bei SCA. Der sogenannte „Borster“ lässt sich darüber hinaus schnell und werkzeuglos reinigen und warten. Der Wechsel des Materialbehälters gegen einen optional verfügbaren Ersatzbehälter soll in rund 30 Sekunden möglich sein. Die Bürsten lassen sich mit etwas Übung in drei bis fünf Minuten austauschen. Basierend auf einer Million Zyklen pro Jahr empfiehlt der Hersteller eine monatliche Reinigung aller Bauteile, die im Kontakt mit Material sind. Für den Luftmotor sollte eine jährliche Wartung vorgesehen werden. sw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Oberflächenbehandlung

Behandelt klebt besser

Kleben ist nicht nur eine Frage der richtigen Klebstoff-Material-Kombination, sondern auch der Oberflächenbeschaffenheit der zu verklebenden Bauteile. Delo weiß als Hersteller von Spezialklebstoffen und Gerätesystemen, welche Vorbehandlungsmethoden...

mehr...

Klebstoffe aushärten

UV LEDs mit bis zu vier Watt

In vielen Herstellungsprozessen spielen UVA LEDs mit Wellenlängen von 365 nm bis etwa 400 nm eine wichtige Rolle. Verwendet werden sie zum Aushärten von Klebstoffen. Bei berührungsempfindlichen Bildschirmen werden bspw. Displayglas, Touchscreen und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Klebelösungen

Vielfältige Verbindungen

Optisch passen sich die Dampfbäder des Unternehmens Klafs (Bild) hervorragend ihrer Umgebung an. Möglich macht das unter anderem moderne Klebetechnik, die Glas und Aluminium zu einer Einheit verbindet.

mehr...

Klebstoffe

Kleben und härten

Auf der Bondexpo präsentierte die Honle Gruppe, vertreten durch zwei seiner Unternehmen, neue Produkte und Systemtechnologien für industrielle Klebeanwendungen. Das Unternehmen Panacol, der Klebstoffspezialist der Gruppe, zeigte seine neuen...

mehr...

Photovoltaik-Module

Innovative Klebetechnik

Das kristalline Hochleistungsmodul von Heckert Solar heißt Nemo P. Gefertigt auf einer der modernsten Fertigungslinien Europas unter Anwendung innovativer Klebetechnik weist dieses PV-Modul eine hohe Langlebigkeit und Widerstandskraft auf.

mehr...