zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Zahnräder

(Zahnrad)

Additive Fertigung

3D-gedruckte Zahnräder schneiden bei Igus besser ab

Der motion plastics Spezialist Igus bietet jetzt ein Lasersinter-Material an, welches sich insbesondere für die additive Fertigung von Zahnrädern eignet. Der neue Werkstoff soll sich durch eine mindestens sechsmal höhere Verschleißfestigkeit bei Zahnrädern im Vergleich zu Standardmaterialien auszeichnen und dadurch die Lebensdauer von bewegten Anwendungen verlängern.

Anzeige

Kunststoffelemente

Verschleiß reduzieren

Zahn- und Kettenräder, mechanisch oder im Spritzgussverfahren gefertigt, mit und ohne Metalleinlegeteile, bieten viele Vorteile: Geräusche werden optimal reduziert, der Selbstschmiereffekt reduziert den Verschleiß.

mehr...

Trockenbearbeitung,...

Der Charme des trockenen Schnitts

Langsamer zu fahren, wenn es ein Problem gibt, ist genau der falsche Weg bei der Trockenbearbeitung, einem neuen Verfahren zum Verzahnungsfräsen. Die Erfahrung und Zusammenarbeit von Sandvik Coromant und Klingelnberg, einem der führenden Unternehmen im Bereich Zahnradbearbeitungsmaschinen, hat hierbei ergeben, dass Wendeschneidplatten gegenüber HSS-Werkzeugen große Vorteile bringen.
mehr...
Anzeige

Wendeschneidplatten

Schräg an den Zahn

Angesichts des Wettbewerbsdrucks verändern sich auch die Prozesse beim Verzahnungsfräsen. Bearbeitungszentren und Multi-Task-Maschinen für die Fertigung von Verzahnungen für Zahnräder und Multi-Feature-Bauteile bieten hier neue Perspektiven.
mehr...

Fachbericht

Spielfreie Verzahnungen bieten ungeahnte Möglichkeiten

Die Wärmedehnung und die mikrogeometrische Verformung des Systems durch die Belastung macht Zahnspiel, wenn auch nur ein geringes, unverzichtbar. Ohne Zahnspiel wird das Getriebe infolge Überhitzung und großem Druck durch die Dehnungen zerstört. Es ist sind bisher nur "spielarme Getriebe" mit teurer Herstellung möglich. Deshalb geben viele Getriebehersteller als Kenngröße für die hohe Qualität Ihrer Getriebe den Verdrehungswinkel infolge des Zahnspieles an.
mehr...

Antriebstechnik, Zahnradtechnik

„Spezielle Lösungen“

SCOPE: Seit Ende letzten Jahres treten Sie im Markt mit einem neuen Corporate Design auf. Haben sich denn die Haupt-Geschäftsfelder von Framo Morat verändert?

Balkis: Mit dem neuen Corporate Design, das wir zur letztjährigen SPS/IPC/Drives eingeführt haben, steht unsere Strategische Ausrichtung im Fokus: Die Antriebs- und Zahnradtechnik sind die zwei Säulen für unseren langfristigen Erfolg.

mehr...

5-Achs-Fräsen

Effizienz mit Biss

Große, komplexe und genaue Zahnräder herzustellen ist das Geschäft des „Königlichen Hoflieferanten“ Bierens Machinefabrieken BV. Damit dies technisch-wirtschaftlich effizient und konkurrenzfähig von statten geht, setzt das niederländische Unternehmen 5-Achs-Bearbeitungszentren von Hermle ein.
mehr...

Verzahnungsforum

Eines Besseren belehrt

werden diejenigen, die glauben, bei den technischen Möglichkeiten der Bearbeitung von Zahnrädern sei bereits das Ende erreicht. So präsentiert Gleason im Juni beim Verzahnungsforum 2010 in Ludwigsburg brandneue Trends bei der Produktion von Zahnrädern in Theorie und Praxis.

mehr...