zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Werkstoffe

Mapal-Expertentag "Dialog"

Neue Potenziale bei der Stahl- und Gussbearbeitung

Die spanende Bearbeitung von Stahl- und Gusswerkstoffen ist ein gängiges Verfahren. Sind die Möglichkeiten einer Effizienzsteigerung also ausgereizt? Keineswegs, wie der Mapal Expertentag „Dialog“ bewies. Wissenschaftler der TU Dortmund, Anwender und die Werkzeugspezialisten von Mapal stellten neue Lösungen mit viel Potenzial vor.

Anzeige
Anzeige

Digitalisierter Werkstoffdatenraum

Digitaler Zwilling für Werkstoffe

Produktionssysteme können nur im laufenden Betrieb optimiert werden, wenn alle Prozessparameter beachtet werden. Daher müssen auch die Veränderungen der Werkstoffe gemessen, analysiert und abgebildet werden. Das Fraunhofer IWM entwickelte einen Beispiel-Werkstoffdatenraum für additiv gefertigte Prüfkörper und hat damit eine Grundlage für den digitalen Materialzwilling geschaffen.

mehr...

Vorstand

Martin Stillger neuer CEO von Thyssenkrupp Schulte

Martin Stillger hat mit Wirkung zum 1. Februar 2019 den Vorsitz der Handelsorganisation Thyssenkrupp Schulte übernommen. Seine Vorgängerin Ilse Henne ist Anfang des Jahres als Chief Operating Officer in den Vorstand der Dachgesellschaft Thyssenkrupp Materials Services gerückt.

mehr...

Additive Fertigung

Neue Materialien für realistische 3D-Modelle

Die Einführung der additiven Fertigung nimmt immer schneller zu. Die globalen Gesamtinvestitionen für den 3D-Druck werden im Jahr 2018 voraussichtlich die 12 Milliarden-Dollar-Marke übersteigen. Der Artikel erläutert, wie sich Materialentwicklungen als Schlüssel zur Bewältigung spezifischer Branchenherausforderungen und zur Unterstützung des Wachstums der additiven Fertigung erweisen.

mehr...