zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

VDMA Ost

VDMA-Konjunkturumfrage 3. Quartal

Maschinenbauer melden steigende Kapazitätsauslastung und stabile Auftragslage

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau schaut auf einen freundlichen Herbstbeginn mit steigender Kapazitätsauslastung, stabiler Auftragslage und wachsender Umsatzrendite. Auch die Geschäftsaussichten bis zum Jahresende beurteilen die Unternehmen überwiegend als gut. Das ergab die Konjunkturumfrage für das dritte Quartal 2015 unter den 350 Mitgliedern des VDMA-Landesverbandes Ost in Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

mehr...

Konjunkturumfrage im 4. Quartal

VDMA Ost zeichnet differenzierte Branchenlage

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich trotz vielfältiger Unsicherheitsfaktoren stabil. Zudem hat sich die Stimmungslage der Unternehmen im Vergleich zum Herbst 2014 wieder aufgehellt. Das ergab die Konjunkturumfrage für das vierte Quartal 2014 unter den 350 Mitgliedern des VDMA-Landesverbandes Ost.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Ingenieurerhebung 2013

Höhere Ingenieurquote und mehr Frauen im Osten

Im ostdeutschen Maschinen- und Anlagenbau ist der Anteil der Ingenieure in den Belegschaften fast doppelt so hoch wie im gesamtdeutschen Maschinenbau. Auch die Zahl der Ingenieurinnen liegt deutlich höher. Das ergab die jüngste Ingenieurerhebung des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA).

mehr...

Märkte + Unternehmen

VDMA Ost: Gute Stimmung im Maschinenbau

Der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau zeigt sich zur Jahresmitte stabil. Die Kapazitätsauslastung und Auftragsreichweite bewegten sich im zweiten Quartal 2013 auf einem konstant guten Niveau. Zudem bewerten die meisten Unternehmen ihre Geschäftsaussichten positiv, wie die aktuelle Konjunkturumfrage unter den 350 Mitgliedern des VDMA-Landesverbandes Ost ergab.

mehr...

VDMA Ost

Einen Zwischenstopp

legt laut VDMA Ost der ostdeutsche Maschinen- und Anlagenbau ein. Die wirtschaftliche Lage habe sich stabilisiert, ein schnelles Wachstum sei aber nicht in Sicht. Das zeigt die Konjunkturumfrage für das 3.

mehr...