zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Toleranzausgleich

Zwischenlagen-Stahlring

Großer Ring

Im Rahmen einer kundenorientierten Machbarkeitsstudie realisierte Zwischenlagen-Spezialist Martin einen außergewöhnlich großen Stahlring mit 630 mm Durchmesser für den Toleranzausgleich beim Einbau von Windkraft-Getrieben.

mehr...

Zwischenlagen

Zwischenlagen punkten

Viele Baugruppen-Hersteller führen den Toleranzausgleich in der Montage noch immer mit Schleifverfahren aus. So binden sie Personal- und Maschinenkapazitäten, die bei einem Einbau von Zwischenlagen anderweitig viel produktiver genutzt werden könnten.

mehr...
Anzeige

Toleranzfolien

Allemal einen zweiten Blick wert

ist die neue Zwischenlage vom Typ M-Tech S von Georg Martin allein schon wegen ihrer geringen Dicke von gerade mal 10 Mikrometern. Außerdem stimmt der Zulieferer die hauchdünne Metallfolie mit hochgenauen Präzisionsstanzungen auf den Einsatzfall ab.

mehr...

Metallische Zwischenlagen

Unverzichtbare Einbauteile

sind für viele Hersteller der Antriebstechnik metallische Zwischenlagen aus Schichtblechen. Einerseits lässt sich damit der Toleranzausgleich direkt in die Baugruppe hinein konstruieren; andererseits ist das Aggregat so bestens vorbereitet für die kostengünstige Montage und Instandhaltung.

mehr...

Schälbleche

Das „Shim“ dazwischen

sorgt bei allen Arten der Bauteile-Montage für die gewünschte Präzision. Shim ist die englische – und damit internationale – Bezeichnung für Zwischenlagen zum Toleranzausgleich. Bei Martin in Dietzenbach entstehen spezielle „Shims“, die schälbar sind: Laminierte Zwischenlagen aus geschichteten Schälblechen, die zum Ausgleich von Toleranzen in nahezu allen Branchen verwendet werden.

mehr...
Anzeige