zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Stanztechnik

(Stanztechniken, Stanztechnologie, Stanztechnologien)

Schuler auf der Euroblech

Energieeffiziente Pressen und Systeme

Neue Prozesse und Technologien für den Anwendungsbereich der Umformtechnik zeigte Pressenbauer Schuler auf der diesjährigen Euroblech in Hannover. Die Messebesucher bekamen u.a. einen 200 Tonnen starken Stanzautomaten für den Einsatz in der Zulieferindustrie zu sehen, der mit einer neuen Antriebstechnologie ausgestattet ist.

mehr...
Anzeige

Neuheit zur Euroblech 2014

Mehr Komfort, neue Funktionen: Sprühbeölung spray.xact

Die Euroblech in Hannover ist für die technotrans AG die Bühne, auf der sie sich als etablierter Partner für die Stanz- und Umformtechnik präsentiert. Vor zwei Jahren waren die Sassenberger noch als Neulinge nach Hannover gereist. Inzwischen bieten sie das komplette Produktprogramm für die Beölung von Coilbändern, Platinen oder Profilen mit Emulsionen, Ölen oder Korrosionsschutzmitteln an. Vom 21. bis 25. Oktober können sich die Besucher in Halle 27 an Stand G74 von spray.xact überzeugen.

mehr...
Anzeige

Normalien

Kräftig investiert

Die Schieberserie Power Max, weltweit eingetragen als Warenzeichen und patentiert, ist aktuell das Erfolgsprodukt des Normalien-Spezialisten Strack Norma. Die Schieberserie wird in der Stanz- und Umformtechnik eingesetzt.

mehr...

Rotationsstanzen

Nadelöhr eliminiert

Bei der Produktion von Bauprofilen, etwa für den Trockenbau oder die Elektro- und Sanitärinstallation, macht eine bereits in vielen Bereichen etablierte, aber in der Metallverarbeitung noch relativ unbekannte Technologie von sich reden, die das verbreitete Hubstanzverfahren in bestimmten Bereichen der Metallprofilherstellung ablösen könnte.

mehr...

RE-Verfahren

Gut tragende Zähne

Das neue RE-Verfahren der Fritz Schiess AG zur Herstellung von Zahnrädern mit deutlich reduziertem Einzug ist bereits ein Jahr nach Einführung gut etabliert. Durch das neue Fertigungsverfahren erhöht sich der Traganteil der Zähne auf etwa 90 Prozent und es können Zahnräder im Feinschneidverfahren mit 8-mal Modul 0,5 prozesssicher gefertigt werden.

mehr...