zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

PUR

(Polyurethane, Polyurethan, PU)

FPM-Abstreifer

Besser abstreifen

Führungsbahn-Abstreifer für die Maschinenindustrie bestehen meist aus einer synthetischen Kautschukmischung (NBR) oder aus Polyurethan (PUR). Beide Materialien weisen eine gute Beständigkeit gegenüber Mineralölen, Fetten und gängigen Kühlschmiermitteln auf.

mehr...

Polyurethan

Durch und durch gutmütig

scheint leider selten genug eine Eigenschaft zu sein, die einen im Leben weiterbringt. Ganz anders bei dem Werkstoff Polyurethan: Seine flexible Formgebung hat sich inzwischen bei vielen Geräteherstellern in der Medizintechnik herumgesprochen.

mehr...
Anzeige

Kunststoffe

Für die Halswirbelsäule

ist die neue crashaktive Kopfstütze bei BMW ein sicherheitsrelevantes Bauteil, da sie das Risiko von Schleudertraumata beim Heckaufprall verringert. Fast alle für die Kinematik verantwortlichen Teile bestehen aus technischen Kunststoffen der BASF.

mehr...

PUR- und Verbundschaumstoffe

Einen abermals verbesserten

Transportschutz für jede Art von Gütern bieten neu entwickelte PUR-Schaumstoffe mit sehr hoher Dichte sowie Verbundschaumstoffe aus dem Haus Dimer. Diese Schaumstoffe werden als Rollen, Platten, Stanzteile, Zuschnitte, Formteile, Streifen oder auch in selbstklebender Ausführung gefertigt und sind ab Lager sofort lieferbar.

mehr...

Laufbeläge

Ohne Spuren zu hinterlassen,

laufen Räder mit Polyurethan-Belägen. Polyurethan zeichnet sich durch seine hohe Abriebfestigkeit und seinen geringen Rollwiderstand aus. Er ist beständig gegen rein mineralische Fette und Öle, verschiedene schwache Säuren und Laugen sowie alkoholfreie Benzine.

mehr...
Anzeige

Kleinmengen-Mischkopf

Gut dosiert

Einige PUR-Anwendungen erfordern einen Mischkopf, der sehr kleine Materialmengen verarbeiten kann. Dabei ist es für die Produktqualität entscheidend, dass sich auch bei diesen geringen Durchsätzen eine hohe Mischungsqualität erreichen lässt.

mehr...