zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Miet-Berufskleidung

(Mietberufskleidung,Mietkleidung)

Berufskleidung im Mietmodell

Interview: Trends in der Berufsmode

"Berufsmode" ersetzt mittlerweile häufig das Wort Berufskleidung. Eine entscheidende Rolle spielt dabei, dass die heute bei der Arbeit getragenen Textilien immer mehr auch modischen Gesichtspunkten entsprechen sollen. Zu Trends und Erwartungen informiert Thomas Krause von DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Mietwäsche

Textile Dienstleistung rechnet sich

Corporate Identity und ein einheitlicher Mitarbeiterauftritt haben sich als wichtiges Marketinginstrument im Handwerk etabliert. Trotzdem scheuen viele kleine Betriebe aus Angst vor hohen Kosten einen textilen Mietservice mit ihrem professionellen Erscheinungsbild zu beauftragen. "Diese Sorge ist unbegründet", sagt Günter Neipp, Geschäftsführer von diemietwaesche.de. "Eine professionelle Mitarbeitergarderobe inklusive der textilen Dienstleistung rechnet sich - auch durch den zusätzlichen Imagegewinn."mehr...

Textil-Service

„Auf den Punkt bringen“

Eine Marke kann man sich nicht einfach aus dem Ärmel schütteln. Das weiß Oliver Gerrits, Leiter Marketing und Produktentwicklung bei Mewa, dem Spezialisten für Betriebs- textilien. Im Gespräch mit SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz beschreibt er, was nötig ist, um die Auszeichnung „Marke des Jahrhunderts“ zu erhalten.
mehr...

Berufskleider-Leasing

Fast alles kann man

heute leasen, abonnieren oder mieten – auch Berufskleidung. Rund 20 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland tragen bei der Arbeit Textilien, die über einen Anbieter von Mietservice geleast werden – und die Prozentzahl steigt.

mehr...

Mietberufskleidung

Ein gepflegtes Outfit

ist das A und O für das positive Image eines Unternehmens. Und schützen vor Funkenflug und Schweißperlen soll es auch. Dress-Line kümmert sich um sämtliche anfallenden Aufgaben rund um die Textilien. Kundenbetreuungsteams stehen vom ersten Kontakt an zur Seite.

mehr...