zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Konjunktur

VDW

Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie steuert auf Rekordkurs

Im dritten Quartal 2018 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2 Prozent. Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 1 Prozent zurück. Die Auslandsorders sanken um 2 Prozent. In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stiegen die Bestellungen um 7 Prozent. Das Inland zog um 20 Prozent an, das Ausland legte 1 Prozent zu.

Anzeige
Anzeige

Ausfuhren im Januar

Elektroindustrie setzt Aufwärtstrend fort

Die Ausfuhren der deutschen Elektroindustrie setzen ihren Aufwärtstrend fort. Nachdem die Branchenexporte 2014 um 4,9 Prozent auf die Rekordsumme von 165,5 Milliarden Euro gewachsen waren, legten sie im Januar dieses Jahres um 3,5 Prozent gegenüber Vorjahr und damit wesentlich stärker als Produktion und Umsatz zu.

mehr...

Auftragseingang im Maschinenbau

VDMA meldet leichtes Plus zu Jahresbeginn

Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland lag im Januar 2015 um drei Prozent über dem Vorjahresniveau. Das Inlandsgeschäft sank um ein Prozent, das Auslandsgeschäft lag um vier Prozent über Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Montag in Frankfurt mit.

mehr...

Jahrespressekonferenz des VDW

Werkzeugmaschinenindustrie erwartet Produktionsplus für 2015

Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie erwartet für 2015 ein Produktionsplus von 3 Prozent. „Der niedrige Ölpreis und die Abwertung des Euro beleben die Investitionen und stärken damit auch die Nachfrage nach Werkzeugmaschinen“, sagt Martin Kapp, Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken), anlässlich der Jahrespressekonferenz in Frankfurt am Main.

mehr...