zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Komplettbearbeitung

(Komplettbearbeitungen)

Komplettbearbeitung

Viele Fräsköpfe

Für die Komplettbearbeitung von Werkstücken in einer Aufspannung hat die Rückle-Tochter Headtec ihr Sortiment rund um Fräsköpfe erweitert. Ab sofort erhalten Maschinenhersteller das ganze Technologiespektrum aus einer Hand: von einbaufertigen Getriebespindeln mit Pick-up-Schnittstelle für passgenaue Fräsköpfe mit Spindeln fürs Schruppen und Schlichten sowie Köpfe zum Drehen und zur Herstellung von Verzahnungen.

mehr...
Anzeige

Software

„Virtuelle Maschine ist integraler Bestandteil“

Anlässlich der Messe EMO stellte Tebis im letzten Jahr ein neues Modul für die Drehbearbeitung sowie damit verbunden die NC-Programmierung der Dreh-Fräs-Komplettbearbeitung vor. Der CAD-CAM REPORT sprach mit Produktmanager Reiner Schmid darüber, wie sich Zeitvorteile nicht nur bei der Bearbeitung selbst, sondern auch hinsichtlich der zugehörigen NC-Programmierung nutzen lassen.
mehr...

Anwenderbericht

Mehr Druck, weniger Dreck

Die Treibstoffversorgung von Dieselmotoren erfolgt zunehmend über Common Rails. Mit einem Fertigungsvolumen von 3,5 Millionen Rails pro Jahr zählt dieses Teil aus dem Bereich Powertrain zu den großen Produktgruppen beim Systemlieferanten Rege. Um dieses Aufkommen zu bewältigen, ist modernste Bearbeitung erforderlich. Seit Jahren sind deshalb unterschiedliche Bearbeitungszentren von Samag hier im Einsatz.
mehr...

CNC-Universal-Drehmaschine

Kleine Teile bearbeitet

die Universal-Drehmaschine CTX alpha 450 TC. Sie ergänzt bei DMG die erfolgreiche CTX TC-Baureihe im Hinblick auf die hochpräzise Komplettbearbeitung kleiner, komplexer Teile. Anspruchsvolle Kunden aus der Medizintechnik gehören dabei ebenso zum Abnehmerkreis wie Anwender beispielsweise aus der Feinmechanik, der Uhrenindustrie und auch Hersteller von Blades in der Aerospace-Branche.

mehr...
Anzeige

Fräswerkzeuge

„Produktivität ist ihren Preis wert“

Fräswerkzeug gleich Fräswerkzeug? Weit gefehlt! Uli Werthwein, Geschäftsführer von Avantec, erläutert Chefredakteur Hajo Stotz, warum Unternehmen, die nur auf das Preisschild schauen, viel Geld und Produktivität verschenken – und welche Probleme ihm Auftragsflaute
und Produktpiraterie bereiten.
mehr...

Fünf-Achs-Bearbeitungszentren

Flexibilität auf fünf Achsen

„Wer am Standort Deutschland wettbewerbsfähig bleiben will, braucht flexible Maschinen, die effektive Fünf-Achs-Bearbeitung und preisgünstige Automationslösungen verbinden“, begründet Mikron Agie Charmilles-Geschäftsführer Dieter Ruchser die hohe Nachfrage in den ersten Monaten in 2006.

mehr...

Bearbeitungszentrum

Vorrichtungskosten „null“ EUR

Für die Komplettbearbeitung in einer Spannlage komplexer Kleinteile bis zu einem Durchmesser von 60 mm und maximaler Länge von 100 mm, mit hoher Genauigkeit und mittleren Losgrößen (wie z. B. Elektroden, Einsätze für Werkzeugträger, medizinische Teile etc), eignet sich die Lösung der Müga.

mehr...