zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Klebstoffe

Multisubstratverklebung

Henkel zeigt Lösungen für die Automobilindustrie auf der K

Die schnell aushärtenden Klebstoffe und Matrixharze von Henkel sind die Antwort auf die steigende Nachfrage der Automobilindustrie nach endlosfaserverstärkten Hochleistungs-Kompositen in integrierten strukturellen Baugruppen. Auf der K 2016, die noch bis Mittwoch in Düsseldorf stattfindet, zeigt das Unternehmen am KraussMaffei-Stand verschiedene Fügelösungen für neue Leichtbauwerkstoffe.

SMD-Klebstoffe

Rot geklebt

Panacol, Systemanbieter für industrielle Klebstoffe, hat mit Structalit 5610 einen schnell aushärtenden Klebstoff speziell für das Kleben von SMDs (Surface-mount devices) entwickelt. Der Klebstoff basiert auf Epoxidharz und ist aufgrund seiner hohen Viskosität auch für ein Auftragen im Siebdruckverfahren geeignet.

mehr...
Anzeige

DIN 2304 umsetzen

Herrsche übers Kleben

Klebstoffe versprechen viel. Sie verbinden unterschiedlichste Werkstoffe, integrieren spezielle Funktionen und erhalten oder verbessern gar deren Eigenschaften – z.B. durch die Verbundbauweise. Begleitet wird der Klebeprozess jedoch oft von der Frage „Hält das auch?“. Damit diese Frage nicht zur Glaubensfrage wird, gilt es, den Prozess zu verstehen und zu beherrschen. Die neue DIN-Norm 2304 soll dabei ein zuverlässiger Lotse sein.

mehr...
Anzeige

Klebstoffe schneller aushärten

Delo verdoppelt Intensität seiner LED-Flächenstrahler

Delo Industrie Klebstoffe erhöht die Intensität seiner LED-Flächenstrahler für lichthärtende Klebstoffe. Das Upgrade ist ab sofort für die 400 nm-Varianten der Lampen Delolux 20 und Delolux 202 erhältlich. Damit verdoppeln die beiden Modelle nahezu ihre Intensität und erreichen nun bis zu 600 mW/cm².

mehr...