zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Industrieofen

(Industrieöfen)

Industrieöfen

Viel Leicht mit hoher Hitze

Viel Geld für nichts wäre übertrieben. Ein Funken Wahrheit steckt aber doch dahinter: Weniger Gewicht muss in der Regel teuer bezahlt werden. Noch bevor die Carbonfaser eine solche ist oder Metalle sich aufblähen können, stellt Linn High Therm die Weichen für eine energieeffizientere Produktion.

Anzeige

Mikrowellen-Kammerofen

Ein echter Spezialist

für Industrie- und Laboröfen ist Hersteller Linn High Therm. Zu seinen neusten Produkten gehört ein Mikrowellen-Kammerofen für Aufgaben in Forschung und Entwicklung. Mit einem Nutzkammer-Volumen von 2,4 Litern in den Abmessungen 135 x 135 x 135 mm (B x T x H) eignet er sich etwa für Sinterprozesse in Keramik und Pulvermetallurgie, Entbinderungsprozesse sowie auch zum Erproben neuer Materialien und Verbindungen.

mehr...

Muffelöfen

„Zum Ofen schaut hinein“

Industrieöfen und Laboröfen sollten vor allem eines können: Energie sparen. Am Beispiel der KS-S- und VMK-S-Öfen von Linn High Therm lässt sich erklären, wie man mit geeigneten Isolationsmaterialien und innovativen Technologien diesem so aktuellen Ziel ein gutes Stück näher kommt.
mehr...

Schmiersystem

Mit Lanzen

wird der Schmierstoff in Kombination mit Handspritzgeräten bisher auf dem Laufring in Drehrohröfen in der Zementindustrie meist aufgetragen. Ein vollautomatisches Schmiersystem verringert den Zeitaufwand für Wartungsarbeiten und ermöglicht eine punktgenaue und dosierte Besprühung der Gleitstellen mit Schmierstoff.

mehr...
Anzeige

Drehtrommeln, Drehrohröfen, Drehrohrtrockner

Eine runde Sache

Drehtrommeln werden im Anlagenbau zur Behandlung von Schüttgütern aller Art eingesetzt. Dabei übernehmen die nicht selten bis zu 60 Meter langen Aggregate je nach Anwendungsgebiet wichtige Prozessfunktionen wie das Trocknen, Temperieren, Kühlen, Kalzinieren, Rommeln oder Brennen.

mehr...