zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Hochtemperaturbereich

(Hochtemperaturbereiche)

Hochtemperatur-Schlauch

In die Tischkante beißen

sollten Sie niemals – und wenn Sie sich noch so ärgern. Dann schon eher in den neuen Spezialschlauch aus Silikon, der von Reichelt Chemietechnik für noch extremere Einsatzzwecke entwickelt wurde. Der aus einem besonders hochwertigen Silikonelastomer extrudierte und vulkanisierte Silikon-Hochtemperatur-Schlauchcompound enthält nämlich keine extrahierbaren Bestandteile und ist laut Hersteller völlig geschmack- und geruchlos, physiologisch inert und absolut körperverträglich - etwas, was man von der Tischkante nicht gerade behaupten kann.

mehr...

Tastaturen

Für extreme Temperaturen

Zahlreiche Applikationen in Industrie und Gewerbe erfordern höchste Widerstandsfähigkeit gegen extreme Temperaturbedingungen, sei es in der Hitze einer Stahlgießerei oder im klirrenden Frost eines Kühlhauses.

mehr...
Anzeige

Werkstoff-Dienstleistungen

Von der Idee zur Produktion

Seit zehn Jahren begleitet das Werkstoffzentrum Rheinbach deutsche und ausländische Kunden bei der Entwicklung und Fertigung ihrer keramischen Produkte. Dazu stellt es ein breites Spektrum technischer Dienstleistungen bereit, mit dem es Keramik-Anwender – und solche die es werden wollen – von der ersten Idee bis zur Serienproduktion führen kann.

mehr...

Festkeramiken

Festkeramik für extreme Temperaturen

Die typischen Materialeigenschaften technischer Keramiken machen diese Werkstoffe für moderne Hochtemperatur-Anwendungen heute unentbehrlich. Der hohe Schmelzpunkt, die thermodynamische Stabilität und die geringe Wärmeleitfähigkeit zeichnen diese Keramiken als ideale Wärmeisolatoren aus.

mehr...

Festkeramiken

Festkeramiken für Prototypen

Immer wenn Metalle und Kunststoffe an ihre Grenzen stoßen, schlägt die Stunde der Keramik-Werkstoffe. Vor allem für Hochtemperatur-Anwendungen und bei extremen Anforderungen an die Verschleißfestigkeit haben technische Keramiken wie Aluminiumsilikat, Aluminiumoxid oder Zirkonoxid die Nase vorn.

mehr...
Anzeige