zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Drehen

Einstell- und Messgerät

Drehwerkzeuge aufs 1/100-Grad genau einstellen

Medizinische Komponenten werden häufig auf Langdrehmaschinen gefertigt. Optimal eingestellte Werkzeuge insbesondere bei der Spitzenhöhe sind die Grundlage für perfekte Fertigungsergebnisse. Mit dem Einstell- und Messgerät Hyperion von Zoller lassen sich sämtliche Werkzeuge für die Traub-TNL-Maschinenbaureihe der Index-Gruppe einstellen.

Digital unterstützter Zerspanungsprozess

Weniger Ausschuss durch digitale Unterstützung

Bearbeitungsfehler beim Innendrehen können schnell zu minderer Qualität oder gar Auschuss führen. In die Bohrstange eingebettete Vibrations- und Kraftsensoren helfen in Verbindung mit digitalem Support, Informationen aus dem Bearbeitungsprozess zu erfassen und Prozessanomalien zu identifizieren.

mehr...
Anzeige

High Feed Turning

Hartdrehen mit HFT

Da beim Hartdrehen immer höhere Produktivität gefordert wird, hat Sumitomo das HFT-System (High Feed Turning) für das Hochvorschubdrehen entwickelt, das die Bearbeitungszeiten um den Faktor 6 bis 10 kürzen kann und auf der Intec gezeigt wird.

mehr...
Anzeige

Laserdrehtechnik

Berührungslos drehen mit Laser

Lasersysteme haben sich inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. Die GFH GmbH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen.

mehr...

Drehen per Laser

Werkstücke im µm-Bereich hochpräzise formen

Präzises Bearbeiten ohne Grate, Späne und vor allem ohne Werkzeugverschleiß – aufgrund dieser Vorteile haben sich Lasersysteme inzwischen in weiten Bereichen der Metallindustrie zum Schneiden, Bohren und Strukturieren etabliert. GFH hat dieses Einsatzspektrum jetzt um eine zusätzliche Technik erweitert: das Laserdrehen. Vorgestellt wird das innovative Verfahren auf der AMB in Stuttgart.

mehr...

Neue Werkzeuge

Iscar will Fräs- und Bohr-Spezialist werden

„Nach einem Spitzenjahr 2014 mit über 10 % Umsatzwachstum konnten wir in den ersten sechs Monaten 2015 um 6 % zulegen”, berichtet Hans-Jürgen Büchner. Für das Gesamtjahr erwartet der Iscar-Geschäftsführer noch ein Plus von 5 %. Damit würde Iscar über der VDMA-Prognose von 3 % liegen. Die größten Wachstumsmöglichkeiten sieht Büchner beim Fräsen und Bohren.

mehr...