zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

DMG Mori

Additive Fertigung

Metallbauteile aus dem 3D-Drucker

DMG MORI sieht die Zukunft klar vor sich: eine Zukunft, in der metallische Bauteile nicht nur gedreht, gefräst oder lasergeschnitten, sondern auch gedruckt werden. Im Additive Manufacturing ist DMG MORI bereits seit 2013 mit dem Laserauftragsschweißen mittels Pulverdüse erfolgreich.

Additive Fertigung

Metallbauteile aus dem 3D-Drucker

Der weltweit größte Maschinenhersteller für zerspanende Fertigungsverfahren, DMG Mori, bietet seinen Kunden inzwischen auch Maschinen- und Prozesslösungen auf Basis der additiven Fertigung an. In einem strategischen Expert Center bündelt er die dafür notwendige Expertise.

mehr...

Automatisierung

Schneller ans Ziel

DMG Mori und Heitec gründen das Joint Venture „DMG Mori Heitec“. Ziel ist es, die Entwicklung innovativer Automatisierungslösungen zu beschleunigen. Mit der DMG Mori Heitec GmbH schreiben die beiden Unternehmen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort und stärken gegenseitig ihre Marktstellung in dem schnell wachsenden Geschäftsfeld der Automatisierung. 

mehr...
Anzeige

Additive Fertigung

Partnerschaft in der Additiven Fertigung

Bereits seit mehreren Jahren verbindet Schaeffler und DMG Mori eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft. Zuletzt zeichnete DMG Mori die Schaeffler Technologies als Gesamtsieger mit dem „Partner Award 2017“ aus. Beide Unternehmen bündeln ihre Innovationskraft und tragen zur gegenseitigen Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung bei. 

mehr...