zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Direktantriebe

(Direktantrieb)

Direktantriebe

Mehr Leistung auf gleichem Raum

Mehr Effizienz, weniger Energieverbrauch und möglichst einfach – das sind die bestimmenden Trends, wenn in der Zementindustrie von Mahlverfahren gesprochen wird. Im Zuge steigender Ausbringungsleistungen hat die österreichische Wopfinger Bau- stoffindustrie GmbH die elektromechanische Antriebstechnik bestehender Rollenpressen auf hydraulische Direktantriebe von Rexroth umgerüstet.

Anzeige

Direktantriebe

Intelligente Aktuatoren für dezentrale Systeme

Gerade in dezentralen Systemen sind einfach kombinierbare und vorab getestete mechatronische Antriebseinheiten gefragt. Sie kapseln die Komplexität und tragen damit zur Übersichtlichkeit bei. Der IP67 Loadsense-Antrieb des Schweizer Unternehmens Sonceboz mit integrierter Elektronik verfügt über analoge und digitale Ein- und Ausgänge, die sich für spezifische Steuerungsaufgaben im Umfeld des Motors direkt verwenden lassen.

mehr...

Servoregler

Mehr Prozessorleistung

ESR Pollmeier stellte auf der SPS IPC Drives seine neuen, mit mehr Prozessorleistung ausgestatteten Servoregler vor. Die Baureihe gibt es mit Nennströmen von 0,8 A bis 32 A (64 A Spitze) bei Anschluss an 230 V oder 3 × 400/480 V.

mehr...
Anzeige

Torquemotoren

Effektiver fräsen

Getriebelos, direkt, präzise: Torquemotoren bieten vor allem dem Verpackungs- und Werkzeugmaschinenbau viele Vorteile. Dalian Guangyang Science & Technology Engineering stellte nun ein fünfachsiges Bearbeitungszentrum vor, das Direktantriebe von Kollmorgen nutzt.

mehr...

Direktantrieb

Klassenstärkster

Der neue Hägglunds CBM von Rexroth gilt nach Unternehmsangaben als weltweit stärkster Direktantrieb. Er bietet gegenüber seinem Vorgänger mit 6.000 Nm/bar um 50 % mehr Drehmoment und ist um 50 % kleiner und leichter.

mehr...

Flügelmotor

Idee in der Not

Auch wenn alles schon steht: Nachträglich integrierbar ist der schwenkbare Flügelmotor von Wittenstein Cyber Motor. Der Hohlwellen-Direktantrieb bietet mit seinen beiden schwenkbaren Statorhälften ein neuartiges Montagekonzept für besondere Integrations- und Betriebssituationen, in denen ein axialer Ein- bzw.

mehr...

Hohlwellen-Direktantriebe

Die typische Anforderung

an einen Direktantrieb sind hohe Drehmomentdichte und hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen. Realisiert werden Antriebe dieser Art mit permanentmagnetisch erregten Synchronmaschinen hoher Polzahl. Mit der steigenden Polzahl reduziert sich der Raumbedarf im Wicklungskopf und der Durchmesser des aktiven Luftspaltes kann erhöht werden.

mehr...