zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Condition Monitoring

(Zustandsüberwachung)

Anzeige

Condition Monitoring

Zustandsüberwachung im Klartext

Mit Komponenten, Systemen und digitalen Services zur Überwachung und Schmierung verschiedener Aggregate bietet Schaeffler erweiterbare Komplettlösungen für Predictive Maintenance 4.0, auf die auch der Trinkwasserversorger Perlenbach bei der Instandhaltung seiner Pumpen setzt.

mehr...

Self-Service-Tool

Coresystems entwickelt Now

Um die Bearbeitung von Servicefällen bei Maschinenstillständen schneller und einfacher in die Wege zu leiten, hat das Unternehmen Coresystems nun das neue Customer Self-Service-Tool mit dem pfiffigen Namen Now entwickelt.

mehr...
Anzeige

ERP

Effizienzgewinne dank Echtzeitdaten

In der Vergangenheit war der Mensch „Datenquelle Nummer eins“. Das ändert sich gerade deutlich. Immer öfter helfen Sensoren, Mess- und Statusinformationen zu erfassen und über vernetzte Systeme weiterzuleiten. Kommen Unternehmen also an der Echtzeitverarbeitung von Massendaten nicht mehr vorbei? Der ERP-Hersteller proALPHA ist der Frage auf den Grund gegangen.

mehr...

Condition Monitoring

Wachhund ohne Landgang

Jüngst feierte das neue Online-Zustandsüberwachungssystem Multilog IMx-8 von SKF vor deutschem Publikum Premiere. Es ist als kostengünstige Lösung gedacht, die ungeplanten Stillständen entgegenwirken kann – bei Bedarf auch mit Online-Unterstützung von SKF.

mehr...

Condition Monitoring

Kein Herzversagen im fluidischen System

Je komplexer die industriellen Anlagen, desto wichtiger wird ein umfassendes Condition Monitoring, das nicht nur einzelne Komponenten, sondern komplette Systeme und zudem nicht nur Diagnose und Prävention, sondern auch die Wiederaufarbeitung im Blick hat. Parker Hannifin verfolgt dabei einen ganzheitlichen Total-System-Health-Management-Ansatz.

mehr...