zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

CO2-Laser

CO2-Laserroboter

Lasertechnologie für I4.0

Intensiv beschäftigt sich Kuka damit, welche Vorteile die Bearbeitung mit Lasern bietet. Der Prozess ist präzise, verschleißfrei und sauber. Mit einer Wellenlänge von 10,6 Mikrometern eignen sich die CO2-Laser, um nicht-metallische Materialien und die meisten Kunststoffe zu bearbeiten.

Anzeige

Fusion-Laser-Systeme

Kompatibel mit Apple-Rechnern

Nicht nur wegen ihrer Gravier- und Schneidgeschwindigkeit sowie einem extrem großen Bearbeitungsfeld mit bis zu 100 x 70 cm Fläche gelten sie als Innovation am Markt: Die vom Laserhersteller Epilog/USA entwickelten Fusion-Laser-Systeme sind zudem die bislang einzigen mit Apple-Rechnern kompatiblen Geräte.

mehr...

CO2-Laser

Sommer- oder Winterzeit

und andere variable Daten, wie Barcodes oder Graphiken bringt der CO2-Laser E-Mark von Bluhm Systeme auf verschiedenen Materialien auf. Codierungen sind im Produktstillstand und in der Bewegung möglich.

mehr...

Laser-Flachbrett-Maschine

Schlichte Eleganz

kann als Beschreibung offenbar auch auf eine Maschine zutreffen. Die neue Tru-Laser 3030 von Trumpf fällt tatsächlich schon rein optisch durch ihr verändertes Design auf: klare Linien, mit einer neuen Farbgebung mit reinem Weiß, dunklem Blau und silbernen Farbakzenten.

mehr...
Anzeige

Kennzeichnungslösung

Das lückenlose Rückverfolgen

von produzierten Teilen, die das Werk verlassen, ist in vielen Branchen wie der Automobil- oder Lebensmittelindustrie vorgegeben. Mit entsprechender Kennzeichnung der einzelnen Komponenten können nicht nur die lückenlose Rückverfolgbarkeit, sondern auch bessere Qualitätsstandards sichergestellt werden.

mehr...