zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Betriebswirtschaftliche Software

(Betriebswirtschaftliche Standardsoftware, betriebswirtschaftliche Standardprogramme)

Datenanalyse

Dokumenten-Management: DMS für Einsteiger

Sage, Anbieter betriebswirtschaftlicher Software im deutschen Mittelstand, bietet ein kostenloses Whitepaper zum Thema elektronische Dokumentmanagementsysteme (DMS) zum Abruf auf seiner Website (http://landing.sage.de/dms) an. Der 16-Seiter gibt Einblick in die wichtigsten Funktionen, Fakten und Vorteile von DMS und bietet zahlreiche Tipps, wie Anwender mit DMS-Lösungen effizienter und erfolgreicher arbeiten.mehr...
Anzeige

Produktionssysteme

Keine Qual mit der Wahl

Leitfaden zur ERP-Auswahl
Nicht nur Unternehmen, die vor der ersten Einführung eines ERP-Systems stehen, stellen sich die Frage nach der richtigen Auswahlmethodik. Auch solche, die ein vorhandenes System ablösen möchten, wissen oft nicht genau, wie sie diese wichtige Entscheidung anpacken sollen.
mehr...

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware

SCOPE: Was sind die wesentlichen Neuerungen in Dynamics NAV 5.0 und wann wird diese verfügbar sein?

Ruchatz: Die Version 5.0 bietet eine vollständige Integration in das 2007 Microsoft Office System und eine Vielzahl neuer und erweiterter Funktionen in den Bereichen Finanzmanagement, Supply Chain Management und Business Intelligence.

mehr...

Betriebswirtschaftliche Software

Gut Integriert

In die fünfte Runde geht Microsoft mit seiner neuen Version der kaufmännischen Software Microsoft Dynamics NAV, die bereits erhältlich ist. Die Version 5.0 der Unternehmenssoftware biete eine vollständige Integration in Windows Vista und das 2007 Microsoft Office System sowie eine Vielzahl neuer und erweiterter Funktionen in den Bereichen Finanzmanagement, Supply Chain Management und Business Intelligence.

mehr...
Anzeige

Betriebswirtschaftliche Standardsoftware

Controlling im Mittelstand

Das Beratungsunternehmen Tech-Consult befragte im Auftrag des Software-Herstellers Sage mehr als 220 Entscheider und Geschäftsführer in Unternehmen mit bis zu 200 Mitarbeitern aus den Branchen Dienstleistung, Industrie und Baugewerbe sowie Handel nach dem Einsatz von Controlling-Instrumenten.

mehr...