zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Adsorptionstrockner

(Adsorptionstrocknung)

Kälteadsorptionstrockner

Coole Combination

Die energiesparende Arbeitsweise moderner Kältetrockner mit den sehr niedrigen Drucktaupunkten von Adsorptionstrocknern verbinden – somit das jeweils Beste aus beiden „Welten“ nutzbar machen und noch Energie einsparen: Die Idee ist überzeugend, war allerdings bislang eher bei großen bis mittelgroßen aufzubereitenden Druckluftmengen rentabel einzusetzen.

mehr...
Anzeige

Adsorptionstrockner

Höhere Druckluftqualität

Mit dem neu entwickelten Reload-Verfahren von Beko ist eine Nacherhitzung der Druckluft in der Regenerationsphase nicht mehr erforderlich. Schon bei Verdichtungsendtemperaturen von 150 °C lassen sich Drucktaupunkte von -40 °C erzielen.

mehr...

Adsorptionstrockner

Alles in trockenen Tüchern?

Feuchtigkeit ist der größte Feind der 432 Gewebefilterschläuche im Wirbelschicht-Ofen der Firma Remondis Production. Er wird zum Kalzinieren von Gips eingesetzt, einem äußerst hydrophilen Material. Um die störende Verbindung von Wasser und Gipsstaub im Filtergewebe zu unterbinden, wird seit fast einem Jahr ein warmregenerierender Adsorptionstrockner von Beko für die Reinigungsdruckluft der Tuchfilter eingesetzt.
mehr...

Adsorptionstrockner

In trockenen Tüchern

hat Zander seine neueste Entwicklung und entzieht damit die in der Druckluft enthaltene Feuchte. Die kaltregenerierenden Adsorptionstrockner mit taupunktabhängiger Steuerung der Baureihe KE-MT10 bis KE-MT95, die das Essener Unternehmen jetzt überarbeitet hat, eignen sich für mittlere Leistungen von 100 bis 940 m³/h.

mehr...
Anzeige

Adsorptionstrockner

Beladungsabhängige Steuerung

Die Hochleistungs-Adsorptionstrockner der ultra.pac-Baureihe sind mit der neu entwickelten Steuerung ausgestattet, die über eine kontinuierliche Taupunktmessung am Anlagenaustritt erkennt, ob das Trockenmittel vollständig beladen ist.

mehr...