Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Snacks inbegriffen

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

ZutrittserfassungSnacks inbegriffen

Kombinierte Komplettlösungen bei Sicherheitssystemen, Zutrittskontrolle mit Ausweiserstellung, Offline-Komponenten und Biometrie sowie Workforce Management mit Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung bietet das Unternehmen Interflex. Für die Realisierung einer persönlichen Sicherheitslösung berät und betreut das Unternehmen seine Kunden umfassend. Aus einem breiten Angebot an Soft- und Hardwaremodulen entstehen individuellen Lösungen: Netzwerkunabhängige Offline-Systeme für Einzeltüren, Absicherung kleiner und mittelständischer Firmen, komplexe Hochsicherheit, mehrschichtige Konzernlösungen mit unterschiedlichen Sicherheitsstufen, wie die der Hoffmann La Roche. Der Konzern erforscht, entwickelt, produziert und vermarktet bereits seit mehr als hundert Jahren Lösungen und Produkte für das Gesundheitswesen. Heute präsentiert sich der global agierende Konzern mit Hauptsitz im schweizerischen Basel als einer der bedeutendsten Anbieter von Diagnostika, als größter Hersteller von Krebs- und Transplantationsmedikamenten und nimmt auch in der Virologie eine hohe Position ein. So erwirtschaftete Roche im Geschäftsjahr 2010 mit weltweit über 80.000 Mitarbeitern einen Umsatz von fast 47,5 Milliarden Schweizer Franken. Zu den wichtigsten Landesgesellschaften zählt bereits seit Firmengründung die Roche Pharma AG mit Sitz in Grenzach-Wyhlen im äußersten Südwesten der Bundesrepublik. Hier ansässig, ist sie für die Herstellung und Vermarktung sowie den Vertrieb verschreibungspflichtiger Arzneimittel für den gesamten deutschen Markt zuständig und hat sich durch erfolgreiche Markteinführungen innovativer Arzneimittel einen guten Ruf in der Medizin erworben.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

Gesundheit der Mitarbeiter

"Roche legt großen Wert darauf, dass alle Mitarbeiter unter optimalen Gesundheits- und Sicherheitsbedingungen arbeiten können. Ein wesentlicher Aspekt dabei ist, den Zutritt Unbefugter zu den Gebäuden effektiv zu unterbinden - und zwar auf eine Weise, die von den Beschäftigten nicht als Belästigung empfunden wird", betont Alexander Bischoff, der bei Roche in Grenzach als Projektleiter die Gestaltung der Zutrittskontrollanlagen verantwortet. So nutzte das Unternehmen die Neuerungen, um den Gebäudeschutz grundlegend zu modernisieren. Denn nach dem Verkauf einzelner Geschäftssparten hatte die Herausforderung der Zutrittskontrolle nochmals an Relevanz und Komplexität gewonnen. Nun teilt sich Roche Pharma das Werksgelände mit zwei weiteren Unternehmen: DSM Nutritional Products und Bayer Health Care. Um sicherzustellen, dass nur die eigenen Mitarbeiter und deren Besucher das Gebäude betreten, leiteten die Verantwortlichen von Roche die Einführung einer elektronischen Zutrittskontrolle in die Wege.

Sicherheit als höchstes Gut

Da die Roche Pharma in Grenzach wie auch die Unternehmensstandorte in Mannheim und Penzberg bereits seit zehn Jahren im Bereich Zeiterfassung mit großer Zufriedenheit auf Systeme von Interflex Datensysteme setzen, fiel die Entscheidung, auch dieses Projekt mit Technologien des Stuttgarter Anbieters anzugehen. Alle Haupteingänge und einige besonders zu schützende Räume im Gebäudeinneren wurden in mehreren Teilprojekten in den vergangenen zehn Jahren mit insgesamt 138 Erfassungs-Terminals bestückt, die online mit der zentralen Zeitwirtschafts- und Sicherheits-Software vernetzt sind und an denen sich die Mitarbeiter berührungslos mittels Legic-Standard lesbaren Ausweisen authentisieren und zugleich ihr Kommen und Gehen buchen können. Dabei nutzt Roche konsequent die multifunktionalen Qualitäten der Technologie: So können die Beschäftigten ihre Ausweise auch einsetzen, um an Getränke- und Snackautomaten einzukaufen oder in der Kantine bargeldlos zu bezahlen. Die hier installierten Terminals identifizieren automatisch den entsprechenden Mitarbeiter, in dessen nächster Lohn- und Gehaltsabrechnung der Zahlbetrag zu berücksichtigen ist. Auch die Besucherverwaltung ist lückenlos in die elektronische Zutrittskontrolle integriert. Alexander Bischoff lobte das Wirken der Berater und Entwickler von Interflex bei der Implementierung und beim Customizing des Systems. "Die Zusammenarbeit war zuverlässig und professionell. Bei der Schnittstellen-Programmierung zum Beispiel wurden etwaige Defizite bereits in der Testphase aufgedeckt und nach unseren Wünschen behoben - anschließend liefen die Schnittstellen dann stabil", so der Projektleiter.

Arbeit an der Haupt-Pforte

So sorgt am Standort Grenzach heute eine zentrale Haupt-Pforte für die Aushändigung aller benötigten Besucherausweise. Und sollte einmal ein Mitarbeiter seinen Ausweis vergessen, ist an allen Haupteingängen eine Klingel in der Siedle-Säule integriert, die er in so einem Fall nutzen kann. Die Mitarbeiter an der Pforte können dann via Sprechanlage nachfragen, warum die Klingel betätigt wurde und gleichzeitig anhand der live übermittelten Bilder der ebenfalls an allen Haupteingängen installierten Videokameras prüfen, ob es sich tatsächlich um die entsprechende Person handelt. Anschließend lässt sich die Tür für diesen Mitarbeiter einfach per Mausklick in der Software öffnen. "Die Interflex-Systeme sind benutzerfreundlich und laufen seit ihrer Einführung zuverlässig. Für das System spricht auch die gute Integrationsfähigkeit und die Qualität der Hard- und Software, daher haben wir uns für dieses System entschieden", berichtet Alexander Bischoff und verweist darauf, dass alle Projektziele umgesetzt wurden. "Mit der elektronischen Zutrittskontrolle werden wir den firmeninternen Sicherheitsstandards, die Roche definiert hat, gerecht. Und gleichzeitig trägt das System auch dazu bei, dass sich gesetzliche und versicherungsrechtliche Auflagen heute leichter erfüllen lassen." ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Zutrittskontrolle

ZutrittskontrolleZutritt ganz kabellos

Das Unternehmen Digital-Zeit liefert als Software-Spezialist unter dem Namen Avero maßgeschneiderte Programme zur Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung sowie Zutrittskontrolle für Industrie und Gewerbe.

…mehr
Netzwerk-Tür-Controller

ZutrittskontrolleSicherheit für die Tür

Der Netzwerk-Tür-Controller Axis A1001 ist eine offene, nicht proprietäre und IP-gestützte Plattform für das Zutrittsmanagement, die sowohl den Anforderungen kleinerer Installationen als auch der komplexer Unternehmenssysteme entspricht.

…mehr
Digital-Zeit auf der Perosnal 2016 Stuttgart

PersonalzeiterfassungDigital-Zeit auf der Personal 2016

Digital-Zeit, Spezialist für maßgeschneiderte Programme zur Personalzeiterfassung, Betriebsdatenerfassung, Leitstand und Zutrittskontrolle für Industrie und Gewerbe, präsentierte seine Produkte und Neuheiten auf der Personal 2016, die am 10. und 11. Mai in Stuttgart stattfand.

…mehr
Digital-Zeit bietet Systemen für Zeit, Zutritt, BDE und MES

Zeiterfassung und mehrDigital-Zeit auf der Cebit

Digital-Zeit, Lieferant von Systemen für Zeit, Zutritt, BDE und MES, präsentiert sich auf der Cebit als Partner auf dem Stand von PCS Systemtechnik. Das Unternehmen informiert über das Leistungsspektrum und die Neuheiten seiner Software und nutzt gleichzeitig den Synergieeffekt, der sich durch die Präsenz auf dem Stand des Hardwarespezialisten PCS ergibt.

…mehr
Digital-Zeit auf der Personal 2015

Zeiterfassung und ZutrittskontrolleDigital-Zeit zeigte Avero-Neuheiten auf der Personal 2015

Digital-Zeit, Spezialisten für maß-geschneiderte Programme zur Personalzeiterfassung, Betriebsdatenerfassung, Leitstand und Zutrittskontrolle für Industrie und Gewerbe, präsentierte seine Produkte und Neuheiten auf der Personal 2015 in Stuttgart (19. und 20. Mai).

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung