Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Klebrige Butzen

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

ZerkleinerungsmühlenKlebrige Butzen

sowie massive Klumpen gehören zu den Überbleibseln, mit denen es die Kunststoff-Schneidmühlen der Baureihen RS 6000 und RS 8000 von Getecha aufnehmen. Sie sind ausgelegt für Stundendurchsätze von bis zu 3000 kg und arbeiten mit hohem Automationsgrad. Zu ihren Stärken zählen flexible Rotorkonstruktionen sowie maßgeschneiderte Zu- und Abführsysteme, die die Anlagen zu vielseitig einsetzbaren Zerkleinerungslösungen für Spritzgieß-, Extrusions- und Blasform-Produktionen machen.

sep
sep
sep
sep
Zerkleinerungsmühlen: Klebrige Butzen

Herzstück einer Zerkleinerungsmühle ist der Rotor. Seine Konstruktion entscheidet nicht nur über die Schneidleistung, sondern auch darüber, welche Werkstoffe und welches Volumen die Anlage „verdauen“ kann. Je nach Fall rüstet der Hersteller seine Großmühlen daher mit 3-, 5- oder 7-Messer-Rotoren aus und optimiert so Materialeinzug und Schnittfrequenz.

Die Segment-Bauweise der Rotoren erlaubt es zudem, die Messer exakt nebeneinander oder versetzt anzuordnen. Dadurch erhält der Rotor eine offene oder eine geschlossene Form. Das beeinflusst das Eintauch-Verhalten des Schneidguts und hat Auswirkungen auf Durchsatz, Messer-Standzeit und Blockade-Toleranz des Rotors. Dank der Segmentierung können die Rotoren der Großmühlen aus Aschaffenburg sehr gut auf unterschiedliches Schneidgut und seine Eigenschaften eingestellt werden. Für sperrige und hohlwandige Polymerteile eignet sich beispielsweise der offene Rotor mit seinen Buchten. Denn sie lassen das Schneidgut tief zwischen die Messer eintauchen, gewährleisten ein rasches Zerkleinern und verhindern außerdem ein unproduktives „Tanzen“ der Teile auf dem Rotor.

Anzeige

Kompaktes, dickwandiges Material hingegen bedarf der geschlossenen Rotorform (Zylindergeometrie). Hier ragen die Messer knapp über die Rotorsegmente hinaus.
Ein echter technischer Leckerbissen ist der flexible Variationsrotor von Getecha. Denn er kann sich durch den Einbau von Passelementen von einem offenen in einen geschlossenen Rotor verwandeln. Eine Justage der Messer nach dem Umrüsten ist dabei nicht nötig, da ihre Position im Rotor fixiert ist. Der Variationsrotor zerkleinert sowohl massive Rundprofile, Platten und Klumpen als auch dickwandige Rohre – beispielsweise aus PVC oder PP.ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Mahlgutförderung: Direkt in den Big Bag

MahlgutförderungDirekt in den Big Bag

Für die Massenproduktion von Lebensmittel-Verpackungen spielt das Thermoforming eine zentrale Rolle. Da hier aber verfahrensbedingt Materialreste anfallen, ist deren kontinuierliche Wiederverwertung sicherzustellen.

…mehr
Einzugs- und Zerkleinerungsmühlen: Wandlungsfähig

Einzugs- und ZerkleinerungsmühlenWandlungsfähig

Die Einzugsmühlen der neusten Rotoschneider-Generation von Getecha sichern in Thermoforming-Prozessen den automatisierten Transfer zur Weiterverarbeitung von Materialresten. Aufgrund einer intelligenten Geschwindigkeitssteuerung und mit angepassten Einzugssystemen lassen sich die Zerkleinerungsmühlen mit geringem Aufwand in bestehende Fertigungslinien einbinden.
…mehr

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Burkhard Vogel

Burkhard Vogel„Nur Mühlen liefern reicht nicht mehr!“

Im Herbst 2016, pünktlich zur Kunststoffmesse "K" in Düsseldorf, feiert Getecha sein 60-jähriges Bestehen. Als kleiner Garagenbetrieb 1956 gegründet, entwickelte sich das Aschaffenburger Familienunternehmen über die Jahrzehnte zu einem der führenden deutschen Hersteller innovativer Schneidmühlen für die kunststoffverarbeitende Industrie. Geschäftsführer Burkhard Vogel verrät im Interview wie sich das Unternehmen im globalen Wettbewerb behauptet.

…mehr
Zerkleinerungs- und Absauganlagen: Komplettlösungen von Anlagenbauer Getecha

Zerkleinerungs- und AbsauganlagenZerhackt und verpackt

Für das Zerkleinern und Absaugen der Materialreste aus Thermoforming-Prozessen realisiert Anlagenbauer Getecha hoch automatisierte Komplettlösungen. Dabei übernehmen leistungsfähige Einzugsmühlen die Zerkleinerung und großzügig dimensionierte Absaugsysteme den Abtransport des Mahlguts.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Hallenstrahler

HallenstrahlerDurchdachtes Design

Da bei hohen Lichtpunkten die erforderliche Helligkeit im Arbeitsbereich zum Teil schwierig zu erreichen ist, hat Gifas auf der Grundlage von Hochleistungs-LEDs eine neue Leuchte entwickelt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung