Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Gemischte Abfälle

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

VorzerkleinererGemischte Abfälle

stellen für die Aufbereitungsbetriebe immer wieder ein Problem dar. Die Ingenieure von Lindner entwickelten daher einen langsamlaufenden Einwellenvorzerkleinerer, der gerade problematischen Materialien wie unbehandeltem Hausmüll, Gewerbeabfällen, Baustellenabfällen, Sperrmüll, Deponieräumgut oder Altholz zu Leibe rückt. Das Aggregat ist jüngster Nachkomme einer bereits etablierten Zerkleinerungslinie (Vorzerkleinerer, Granulierer).

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Gemischte Abfälle

Mit dem neuen Einwellenvorzerkleinerer lassen sich problematische Materialien auf eine Partikelgröße vorzerkleinern, die ideal für eine nachfolgende Sichtung, Störstofftrennung und Nachzerkleinerung ist. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zweiwellenzerkleinerern die ein undefiniertes Granulat liefern, erzielt man mit dem Langsamläufer von Lindner ein definiertes Granulat.

Der Rotor des neuen Vorzerkleinerers ist mit 20 Stück Spitzmessern der Größe 145 × 145 Millimeter bestückt, die sich 4fach verwenden lassen. Das Aggregat wird entweder mit einem doppelten Riemenantrieb mit 2 × 110 Kilowatt mit Frequenzumrichter oder einem hydraulischen Antrieb mit 250 Kilowatt ausgestattet. Der Vorzerkleinerer ist sehr störstoffunempfindlich, verarbeitet ein breites Materialspektrum und erreicht höhere Durchsatzleistungen als vergleichbare Vorzerkleinerer ,,anderer Marktteilnehmer". Erwähnenswert ist noch, dass er über eine Siemens S 7 mit individuell einstellbaren Programmabläufen gesteuert wird.ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung