Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Komponenten mit eigener ­Erprobung

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Spindeleinheiten, WälzlagerKomponenten mit eigener ­Erprobung

Wer die eigenen Erzeugnisse selbst produktiv einsetzt merkt am besten, wenn es leistungs- oder qualitätsmäßig Schwächen gibt. Vielleicht ist das eines der Erfolgsgeheimnisse, bei Konstruktion und Bau von Schleifspindeln: SLF produziert diese nämlich vor allem für externe Kunden, setzt sie aber auch in der eigenen Wälzlagerproduktion ein. Umgekehrt kommen hier produzierte Lager in den hier konstruierten und gebauten Werkzeugmaschinenspindeln zum Einsatz.

sep
sep
sep
sep

Spindeln sind das Herzstück von Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren. Sie bilden die Schnittstelle zwischen Werkstück und Werkzeug. Sie haben ganz entscheidenden Einfluss auf die Zerspanungsleistung und die Qualität der erzeugten Werkstücke, bei der Endbearbeitung auch besonders auf die Oberflächenqualität. Und nicht zuletzt beeinflussen sie über diese Parameter, aber auch durch Wartungsintensität und Lebensdauer die Produktionskosten. Das gilt im besonderen Maße für Schleifspindeln.

Geschliffen wird nur, wo höchste Anforderungen an Oberflächen sowie Maß- und Formtoleranzen gefordert sind, beispielsweise in der Fertigung hochqualitativer Wälzlager. Solche Anwendungen bilden die Nagelprobe für jeden Spindelhersteller. Unterschiedliche Schleifaufgaben erfordern unterschiedliche Spindelkonstruktionen, um maximale Effizienz zu erreichen. Um so besser, wenn man verschiedene Bauarten aus einer Hand beziehen kann. Riemengetriebene Präzisionsspindeln unterschiedlicher Konstruktion werden auf bestimmte Bearbeitungsarten und Präzisionsanforderungen speziell zugeschnitten. Längen bis 1000 Millimeter und bis zu 200 Millimeter Außendurchmesser decken die weitaus meisten Bearbeitungsfälle ab. Mit Lagerungen bis hin zu Genauigkeitslagern der Klasse ABEC 9 sollten alle üblichen Anforderungen abzudecken sein. Für das Innenrundschleifen eignen sich Schleifspindeln mit integriertem Motor, die Drehzahlen bis zu 120.000 min-1 erlauben. Schleifspindeln mit angeflanschtem Motor ergänzen die beiden Typen. Spindeln für Mehrspindelköpfe oder für nicht alltägliche Einsätze wie Holzbearbeitung oder Glasschleiferei bieten weitere Möglichkeiten

Anzeige

Daneben stellen bearbeitende Betriebe und Dienstleister immer wieder Sonderanforderungen, die auch aus dem – wenn auch sehr breiten – Standardsortiment nicht bedient werden können. Dafür werden Spindeln als Sonderlösungen oder in größeren Abmessungen konstruiert und gefertigt.

Schon kleine Defekte an der Spindeleinheit lassen leistungsfähige Werkzeugmaschinen außer Betrieb gehen. Dann ist schnelle und gründliche Instandsetzung gefragt. Deshalb dürfte die ergänzende Dienstleistung der fachgerechten, kurzfristigen Reparatur von Schleifspindeln aller Fabrikate besonders interessant sein. Die instandgesetzten Spindeln werden analog neu produzierten Spindeln einer Prüfung auf den Prüfständen sowie einer Endkontrolle hinsichtlich Schwingungen, Rundlauf, Temperatur sowie, falls erforderlich, auf Steifigkeit unterzogen und die Messwerte dokumentiert.

So, wie die für den Werkzeugmaschinenbau produzierten Spindeln in der eigenen Wälzlagerproduktion täglich ihre Robustheit und Qualität beweisen, so müssen sich die für unterschiedlichste Anwendungen produzierten Wälzlager wiederum auch in den Spindeln bewähren. Dieses Zusammenspiel von Entwicklung und Produktion hochwertiger Bauteile und Komponenten und deren Einsatz in oder für jeweils andere eigene Produktgruppen schafft ein umfassendes Spektrum an Praxiserfahrungen direkt beim Hersteller. Neben Spindel- und Hochgeschwindigkeitslagern gilt das auch für ein- und zweireihige Zylinderrollenlager, Schräg-, Rillen-, Pendelkugellager, Spannlager sowie Sonderlager.

Nachdem die Beschränkung auf Wälzlager mit maximal 250 Millimetern Außendurchmesser aufgrund erweiterter Produktionsmöglichkeiten entfallen ist, können diese Lagertypen auch in größeren Dimensionen gefertigt werden. Erfahrungen mit verschiedenen Modifikationen, beispielsweise als stromisolierte Variante oder mit keramischen Wälzkörpern erweitern die Anwendungsbreite zusätzlich.

Maschinenelemente und Baugruppen wie eine Spindel, bilden jeweils nur eines der sprichwörtlichen Räder im Getriebe einer Maschine oder Anlage. Mäßige Qualität schlägt in aller Regel voll und nachhaltig auf die Effizienz der Maschine durch. Sich an einen Hersteller zu wenden, der seine Produkte selbst im harten Praxiseinsatz nutzt, scheint mir ein vielversprechender Ansatz, um zu sicheren Kaufentscheidungen zu kommen.Meinolf Droege

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: SLF weiter auf Wachstumskurs

NewsSLF weiter auf Wachstumskurs

Sein 15-jähriges Firmenjubiläum feiert in diesem Jahr das Unternehmen Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth (SLF)

…mehr
Lagerungstechnik: Spindeln und Lager im Blick

LagerungstechnikSpindeln und Lager im Blick

"Unser Name steht für höchsten Standard, technischen Fortschritt und modernste Herstellung von Wälzlagern, Werkzeugmaschinenspindeln sowie von zylindrischen Wälzkörpern", erläutert Dr. Frank Schlegel, Geschäftsführer des Unternehmens. Spindeleinheiten und Kugellager aus Fraureuth gehen an viele renommierte Unternehmen sowohl im Inland als auch in 40 Länder weltweit, in der Hauptsache für Werkzeugmaschinen und Getriebe.…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung