Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Brücke zwischen Forschung und Wirtschaft

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

StrömungsvisualisierungBrücke zwischen Forschung und Wirtschaft

Als nationales Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist das DLR e.V. ein wichtiger Kooperationspartner bei nationalen und internationalen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Als deutsche Raumfahrtagentur verantwortet es die Raumfahrtaktivitäten der Bundesrepublik Deutschland.

sep
sep
sep
sep

Das DLR ist ein innovatives Forschungsunternehmen, das in Kooperation mit Wirtschaft und Industrie wegweisende Forschungsprojekte verfolgt und zu industriellen Anwendungen vorantreibt. Diese Strategie verfolgt das DLR auch am Standort Göttingen und im Measurement Valley. „Die Interessen unserer Kooperationspartner beeinflussen wesentlich unsere Forschungsprogramme“, betont das DLR. Aber auch weniger hoch aufgehängte Fragestellungen der Messtechnik werden gerne bearbeitet.

Denn Grundvoraussetzung qualitativ hochwertiger Forschung ist die Verfügbarkeit genauester und innovativster Mess-, Beobachtungs- und Simulationsmethoden, von denen auch die Kunden profitieren. Über 200 solcher Methoden hat das DLR selbst entwickelt, viele davon sind bereits zum Standard industrieller Entwicklung, auch außerhalb von Luftfahrt, Raumfahrt, Verkehr und Energietechnik, avanciert. Darunter die Doppler Global Velocimetry (DGV) und Particle Image Velocimetry (PIV). Beides sind Methoden zur Visualisierung von Strömungsvorgängen in der Luftfahrt oder in Verbrennungskammern, die heute industriell zur Optimierung von Gas- und Flüssigkeitsströmungen in Kolbenmotoren, Klimaanlagen und Haushaltsgeräten genutzt werden.

Anzeige

Das High Speed Video Stroboskop visualisiert extrem schnell ablaufende Prozesse (Frequenzen bis zu 18.3 kHz und bis 100.000 Umdrehungen/Minute) und wird vor allem im Gesundheitssektor (etwa zur Untersuchung von Stimmbändern) sowie zur Optimierung der Benzin­einspritzung in Motoren und Verbrennungskammern eingesetzt.

Das DLR wird einige aktuelle Entwicklungen im Kongressteil der Measurement 2006 präsentieren.hs

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab

NetzwerksanalysatorenKostenlos erweitert

Mit der Veröffentlichung der neuen Bode Analyzer Suite V 3.00 von Omicron Lab stehen allen Nutzern des vektoriellen Netzwerks-Analysators Bode 100 zusätzliche neue Messmethoden und Funktionen zur Verfügung.

…mehr
Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr
Mehrdrahtfeder: Verseilmaschine aufgerüstet

MehrdrahtfederVerseilmaschine aufgerüstet

Röhrs, Lieferant von Mehrdrahtfedern, hat in die Erweiterung seiner Produktionsanlagen investiert und kann nun ein noch größeres Spektrum abdecken.

…mehr
Abschließbarer Not-Aus

SchaltgeräteAbschließbarer Not-Aus

Elektrische Schaltgeräte für explosionsgefährdete Bereiche zählen seit Jahren zu den Schwerpunkten von Pepperl+Fuchs. Zur Hannover Messe wurde das Portfolio mit elektrischem Explosionsschutz nochmals aktualisiert und erweitert.

…mehr
Pendeltürbänder

PendeltürbänderIn edlem Schwarz

Schwarzes Design ist im Trend, auch bei Türbeschlägen und Türschließern. Dictator Türschließtechnik liefert daher viele Produkte in edlem Schwarz, z. B. Pendeltürbänder.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung