Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Den Widerstand vermindert

LaserkennzeichnungLasermakiersystem von Mobil-Mark im Einsatz bei Von Roll

Lasermarkiersystem

Die eindeutige, dauerhafte Kennzeichnung von Werkstücken wird in zunehmend mehr Branchen zur Standardanforderung. Das Unternehmen Von Roll setzt seit Mitte Mai 2017 für die Kennzeichnung von Verbundwerkstoff-Platten auf ein mobiles Lasermarkiersystem von Mobil-Mark, statt diese wie bisher extern beschriften zu lassen.

…mehr

SteckverbinderDen Widerstand vermindert

sep
sep
sep
sep
Steckverbinder: Den Widerstand vermindert

die Kontaktlamellentechnik von Multi-Contact. Das System, das in Steckverbindern und elektrischen Kontaktelementen Einsatz findet, funktioniert so: Die Stromübertragung erfolgt über definierte Berührungsflächen, die Lamellenstege. Zahlreiche parallel angeordnete Lamellenstege vermindern den Übergangswiderstand des Gesamtkontaktes erheblich und senken somit die Verlustleistung und den Energieverbrauch. Der Aufbau der Steckverbinder mit Kontaktlamellen sorgt außerdem für eine lange Lebensdauer mit hohen Steckzyklen. Durch die konstante Kontaktkraft und den Selbstreinigungseffekt sind diese zuverlässig und wartungsarm. Steckverbinder und elektrische Kontaktelemente bieten gute technische Eigenschaften wie geringe Verlustleistung und hohe Steckzyklen. Sie sind dadurch energieeffizient, langlebig und zuverlässig und eignen sich für den harten Einsatz in der Robotik oder anderen Industrieanwendungen. Die mehrpoligen Steckverbinder Dockingline haben sich im Einsatz in Multikupplungen, automatisierten Werkzeugwechseleinrichtungen und Dockingsystemen bewährt. Mit Steckzyklen von über einer Million erfüllen sie die hohen Anforderungen an Steckhäufigkeit und Lebensdauer. Das einheitliche Gehäusedesign der Serie FL3 zeigt eine flache Bauweise und kleine Einbaumaße zur einfachen Montage. Mit dem modularen Steckverbinder Combi-Tac kann die Verbindung zur Robotersteuerung oder zu Prüfstationen im Fertigungsprozess realisiert werden. Weitere Anwendungsbereiche finden sich beispielsweise in der Medizintechnik (Computertomographie oder mobile Gerätewagen), in Kontroll- und Fahrgastinformationssystemen für die Bahntechnik oder in Batterieladestationen. Mit ihm lassen sich modular Signal-, Datenbus-, LWL-, Glasfaser-, Koaxial- und Leistungskontakte bis 292A oder 5kV, sowie Thermoelemente und Druckluftkupplungen in einem kompakten Steckverbinder kombinieren. Material und Platz werden eingespart, das Handling der verschiedenen Versorgungsleitungen wird erleichtert. Nicht immer bieten Standardprodukte die optimale Lösung für den Kunden. Um spezifischen Anforderungen an Bauweise, Größe oder Leistung gerecht zu werden, können Sonderlösungen sinnvoll sein. Die Kontaktsysteme des Unternehmens aus Weil am Rhein können für individuelle Kundenbedürfnisse ausgelegt werden. Die Kontaktqualität, die hohe Strombelastbarkeit und die Vibrationsfestigkeit erlauben den Einsatz in anspruchsvollen Anwendungen. Die Adaption an den Prozess optimiert Handhabung und Zeitaufwand, reduziert Baugröße und Materialkosten und sorgt für eine lange Lebensdauer. ee

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

M12-Steckverbinder

SteckverbindersystemSteckverbinder für die Datenübertragung

TE Connectivity hat eine neue Serie vor Ort konfektionierbarer M12-Steckverbinder für Schienenfahrzeuge auf den Markt gebracht.

…mehr
Mini-I/O-Steckverbinder

I/O-SteckverbinderKompakt mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit

TE Connectivity kündigt eine Mini I/O-Cat 6A-Kabelsteckverbindung an. Laut Hersteller wird damit eine kompakte Bauform mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit kombiniert. Der Mini I/O-Steckverbinder wird in einer feldkonfektionierbaren Version und einer Version für die serienmäßige Fertigung von Kabelkonfektionen erhältlich sein.

…mehr
Dr. Heinz Wesch

Phoenix ContactLangjähriger Geschäftsführer Dr. Heinz Wesch tritt in den Ruhestand

Der langjährige Geschäftsführer von Phoenix Contact, Dr. Heinz Wesch, tritt nach 25 Jahren in den Ruhestand.

…mehr
Steckverbinder

SteckverbinderSteckverbinder für Einkabellösungen

TE Connectivity (TE) nutzt die SPS IPC Drives, um seine Lösungen zur Leistungssteigerung datengesteuerter industrieller Anwendungen vorzustellen.

…mehr
Leiterplattensteckverbinder

LeiterplattensteckverbinderWire-to-board-Verbindung

RS Components führt neue Leiterplattensteckverbinder von Phoenix Contact auf Basis der innovativen SKEDD Plug-In-Technologie.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung