Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Schweißen erhöht Sicherheit

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Stabelektroden, Schutzgasdrähte,Schweißen erhöht Sicherheit

Das Unternehmen Adams Armaturen in Herne gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Hochleistungs-Klappenarmaturen. Sie dienen als Abdichtungselemente und zur Durchflussregelung gasförmiger und flüssiger Medien. Gefertigt werden maßgeschneiderte Varianten, die auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt sind. Und zwar mit Nennweiten von 80 bis 4200 Millimeter, für Betriebstemperaturen von –196 °C bis 950 °C und Betriebsdrücke bis 400 bar. Die Armaturen kommen zum Einsatz in Kraftwerkstechnik, Fernwärmeindustrie, Gas-, Wasser- und Ölindustrie, Chemie, Raffinerietechnik sowie auch im Anlagen- und Schiffsbau.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Schweißen erhöht Sicherheit

Bei der Produktion der Armaturen ist alles auf höchste Sicherheit abgestellt. Für die einzelnen Komponenten der Armaturen – also Gehäuse, Flansch, Abdichtelement, Klappe und Antriebswelle – werden hochwertige Werkstoffe mit hoher Festigkeit gewählt (z.B. S355J2G3 – 1.0570). In besonderen Fällen kommen auch korrosionsbeständige und hochwarmfeste Edelstähle zur Anwendung. So wurde etwa eine Regelklappe aus dem hochwarmfesten Werkstoff X6CrNi18-11 – 1.4948 gefertigt, die zur Umleitung von Gasen mit besonders hohen Temperaturen (bis 871 °C) eingesetzt wird. Zum Schweißen dieses Werkstoffs wurde der Zusatz Thermanit ATS 4 verwendet.

Anzeige

Um die Langlebigkeit und die sichere Funktion der Armaturen selbst unter extremen Bedingungen gewährleisten zu können, werden an die Schweißtechnik höchste Anforderungen gestellt. Geschweißt wird im UP-, MAG- und E-Verfahren, wobei die Sicherheit nach EN-Richtlinien ausgerichtet ist. Jede einzelne Schweißung wird einer Farbeindringprüfung unterzogen; bei Bedarf erfolgt zusätzlich eine RX-Strahlungsprüfung.

Seit vielen Jahren arbeitet der Armaturenbau in diesem Bereich mit Böhler Thyssen Schweißtechnik zusammen. Peter Moryson, der Leiter der Schweißabteilung sagt dazu: „Wir wollen für unsere Kunden kompromisslose Qualität. Darum sorgen wir für eine gute Aus- und Weiterbildung unserer Schweißfachleute. Von besonderer Bedeutung sind für uns auch die für die speziellen Anforderungen passenden Schweißzusätze.“

Mit seinen Marken bietet Böhler Thyssen Schweißtechnik seinen Kunden ein breites Spektrum an Produkten und Serviceleistungen. Darunter etwa Stabelektroden und UP-Draht-Pulverkombinationen für warmfeste Stähle, Schutzgasdrähte für nickelhaltige Tieftemperaturstähle oder Zellulose-Stabelektroden für das Fallnaht-Schweißen – um nur einige wenige Beispiele zu nennen. Erfahrung und Kompetenz von der Erschmelzung bis zur Anwendung vor Ort zeichnen die Düsseldorfer aus. Und zweifellos hat das Unternehmen die Welt des Schweißens mit seinen Produkten, Werkstoffen und Verfahren wesentlich geprägt. Dabei versteht es sich nicht nur als Hersteller, sondern auch als Entwicklungs- und Servicepartner der Kunden. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung