Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Für jeden die richtige Lösung

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

ServoreglerFür jeden die richtige Lösung

Für Antriebssysteme in Standardanwendungen bietet der Markt mittlerweile ein breites Portfolio. Deutlich dünner wird die Luft, wenn der Kunde eine besondere Lösung im Auge hat. Hier beginnt das Arbeitsfeld des Systemhauses A-Drive. Die elek- trischen Antriebsprodukte reichen von der Mechanik über die Automation bis hin zu Motoren in energieeffizienter Synchrontechnik. Das Programm beinhaltet ausschließlich Produkte von ausgewählten Lieferpartnern mit besonderen Leistungsmerkmalen, die sich durch hohe Modularität und Skalierbarkeit auszeichnen.

sep
sep
sep
sep
Servoregler: Für jeden die richtige Lösung

Bei der Auslegung eines Antriebssystems mit Servos wird der Antrieb anhand der Kinematik und Kinetik entsprechend der Anforderung dimensioniert und die passenden Produkte ausgewählt. Als Servomotoren kommen bei A-Drive rotative Motoren oder Lineareinheiten mit Planetenrollen-Gewindetrieb oder als Direktantrieb zum Einsatz. Je nach Anforderung werden die Antriebe mit verschiedenen Gebersystemen, Bremsen und Sensoren versehen. So entsteht ein abgestimmtes System aus Mechanik, Motor und Ansteuerelektronik, das dann mechanisch und elektronisch in die Maschine integriert wird. Die Elektronik muss die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, sich flexibel an die Sensorik anpassen lassen und den erforderlichen Leistungsbereich in kleinen Stufen abdecken können. Zur Kommunikation mit der übergeordneten Steuerung und für Inbetriebnahme und Diagnose sind verschiedene Schnittstellen erforderlich.

Anzeige

Die Servoregler der Baureihe ARS 2000 von Metronix sind aufgrund ihrer Skalierbarkeit und Modularität das passende Lösungsprodukt. Der universelle Positionierregler ist als Kompaktgerät mit integriertem Netzteil und Ballastwiderstand sofort einsatzbereit. Offene Standards erlauben aufgrund ihrer Flexibilität den Einsatz in unterschiedlichen Anwendungen und Antriebssystemen. In der Ausführung FS, das für „functional safety“ steht, sind die Regler jetzt auch modular ausbaubar. Die Anpassung an verschiedene Motorarten erfolgt über eine automatische Motoridentifikation und ein Autotuning für Synchron-, Linear-, Torque- und Asynchronmotoren. Das für einen breiten Einsatz konzipierte Interface ist für fast alle Gebersysteme geeignet. Und die Leistung lässt sich dank der guten Skalierbarkeit exakt auf den Bedarf abstimmen. Die Baugröße I hat eine Anschlussspannung von einphasig 100 bis 230 VAC und Nennströme von 5,0 und 8,0 A rms. Die Baugröße II bezeichnet Kompaktgeräte mit dreiphasig 230 bis 480 VAC Anschlussspannung und Nennströmen von 2,5 sowie 5 und 10 A rms. Zusätzlich ist eine Ausführung ohne Sicherheitsmodul mit 20 und 40 A rms Nennstrom verfügbar.

Flexibel und leistungsfähig

Die funktionalen Sicherheitsmodule und die integrierte Funktion für sicheren Halt (STO) helfen Kosten zu sparen, da keine zusätzliche Hardware erforderlich ist. Damit wird die Einhaltung der Maschinenrichtlinie erleichtert. Open concepts steht für Offenheit durch allgemein gültige Schnittstellen und modulare Erweiterbarkeit. Alle Regler verfügen über ein universelles Winkelgeberinterface. Eine geberlose Ausführung ist in Vorbereitung. Alle Geber haben eine m/o Kommutierungsspur und sind als SinCos-Geber in Single- oder Multiturn-Ausführung erhältlich.

Der preisgünstige Servoantrieb Pro Net wird als Paket in mehreren Leistungsklassen geliefert. Der Preisunterschied entsteht durch konsequente Standardisierung, bei der Variationen nur sehr begrenzt vorgesehen sind. Für die Anwendung bedeutet dies die Abstimmung des Maschinenkonzepts auf die Möglichkeiten des Produkts. Diese Lösung ist vor allem dort angezeigt, wo keine besonderen Anforderungen und gleichzeitig hohe Stückzahlen zu erwarten sind. Die Servoantriebe dieser Baureihe vereinen die Vorteile von Standardantrieben mit der Leistungsfähigkeit von Servo-Antrieben. Das wesentliche Merkmal von Standardantrieben sind niedrige Preise und kurze Lieferzeiten.
Servoantriebe hingegen zeichnen sich durch hohe Leistungsfähigkeit und Flexibilität aus. Wo die Leistungsmerkmale der Servotechnik nicht erforderlich und damit zu teuer sind, entsteht eine Lücke im Markt. Die Servosysteme von Estun decken diesen Bedarf ab und sind durch konsequente Standardisierung und Serienfertigung fast zum Preis von Standardantrieben erhältlich. Das gesamte Servosystem wird immer als Paket mit Motor, Regler sowie fünf Meter konfektioniertem Kabel angeboten. Die Regler sind im Leistungsbereich von 1 bis 105 kW erhältlich. Als interne und externe Schnittstelle wurde CANopen als Standard gewählt. Optional ist auch Profibus DP erhältlich. Die energieeffizienten kompakten Motoren in Kurzbauform sind für Anwendungen mit mittlerer Dynamik konzipiert. Als Gebersystem wird ein Resolver oder ein Inkrementalgeber eingesetzt. Optional ist eine Haltebremse verfügbar. Die Produkte von Estun sind besonders für den Maschinenexport nach China geeignet. st

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Kleinservomotoren der Cyber Dynamic Line

Motoren und mehrBreite Auswahl für Maschinenbauer

Auf der SPS IPC Drives 2016 stellen gleich mehrere Unternehmen der Wittenstein Gruppe aus. Präsentiert wird eine Vielzahl von Highlights, die das Messemotto „mechatronic drive technology – thinking fast forward“ aufgreifen.

…mehr
P2lean von Salvagnini

Maschinengeneration P2leanSalvagnini setzt auf dezentrale Servotechnik

In der neuen Maschinengeneration P2lean hat sich Salvagnini, weltweit führender Hersteller von Blechbiegemaschinen, von traditionellen Antriebsarchitekturen gelöst. Statt die Antriebe für den Werkzeugwechsel innerhalb der Maschine zentral im Schaltschrank zu installieren, setzt der Hersteller dezentrale Servoverstärker zur Positionierung ein.

…mehr
Parker Hannifin Produkte

Anlagenproduktivität nachhaltig steigernParker zeigt smarte Lösungen und integrierte Systeme

Parker Hannifin präsentiert auf der Hannover Messe aktuelle Technologien und intelligente Lösungen aus den Bereichen Elektromechanik, Pneumatics & Fluidics, Fluid Connectors, Prozesssteuerung, Filtration oder Hydraulik.

…mehr
Servoregler MR-J4-TM von Mitsubishi Electric

ServoreglerOffene Servotechnik

Mit dem neuen Servoregler MR-J4-TM, der sich mit Anybus-Steckkarten von HMS Industrial Networks kombinieren lässt, öffnet Mitsubishi Electric erstmals seine Servotechnik für Steuerungs- und Netzwerktechnologien von Drittanbietern.

…mehr
Baumüller Umrichter

AntriebeBaumüller rüstet sich für Industrie 4.0

Baumüller präsentiert auf der SPS IPC Drives seine Neuentwicklungen des Jahres. Beim Nürnberger Automatisierungs- und Antriebsspezialisten hat sich in den vergangenen Monaten einiges getan.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung