Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Ritsch-Ratsch

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

RatschenzugRitsch-Ratsch

Ratschenzüge werden nicht nur zum Heben, Senken und Verfahren gebraucht – oftmals benötigen Anwender einen Zug, der besonders auch für das Ziehen von Lasten geeignet ist. So zum Beispiel im Schiffbau, wo Bleche gezogen werden oder dort, wo Träger und Kopfträger miteinander verbunden werden müssen. Präzisionsarbeiten auf engstem Raum erhalten dabei einen besonderen Stellenwert.

sep
sep
sep
sep
Ratschenzug: Ritsch-Ratsch

Der Kito-Ratschenzug Modell L5 der Serie LB kommt überall dort zum Einsatz, wo konventionelle Hebezeuge anspruchsvolle Aufgaben nicht erfüllen können. Der Ratschenzug ist in Traglasten von 800 Kilogramm bis neun Tonnen erhältlich. Wobei bis zu 3,2 Tonnen Traglast mit einem Lastkettenstrang, bei 6,3 Tonnen mit zwei Laststrängen und bei neun Tonnen mit drei Laststrängen gearbeitet wird.

Der L5 ist für den Dauereinsatz auch unter härtesten Bedingungen ausgelegt. Das Eigengewicht des kompakten Gerätes liegt nur zwischen sechs und 40 Kilogramm. Als Drahtseilbefestigungsvorrichtung bietet der Experte für fördertechnische Lösungen optional einen Clip an, der für den kombinierten Einsatz mit Ratschenzug entwickelt wurde. Für den horizontalen Einsatz wird der besondere Zurrhaken ohne Sicherungslasche angeboten. Dieser wird oftmals in den Bereichen Schiffbau und Blechverarbeitung eingesetzt und ist nicht zum Anheben von Lasten geeignet.
Ein Alleinstellungsmerkmal ist die Kettenfreilaufvorrichtung mit Lastabsturzsicherung. Dadurch wird verhindert, dass bei einem versehentlichen Bedienen des Umschalthebels durch den Werker während seiner Arbeit der Freilauf aktiviert wird. Denn nur wenn der integrierte Freilaufknopf durch leichtes Ziehen betätigt wird, ist die Kette bereit zum Justieren. Als zusätzliche Sicherheit bietet der Hersteller als Überlastsicherung einen Rutschkupplungsmechanismus an, der im Falle der Überlast den Hebel durchrutschen lässt. Dann ist der Werker nur noch in der Lage, die Last abzusenken. lg

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Funkfernsteuerung für Hebezeuge und Krananlagen

FunkfernsteuerungHebezeuge und Krananlagen fernsteuern

Zur Steuerung von Hebezeugen und Krananlagen hat J.D. Neuhaus (JDN) ein neues Konzept für eine Funkfernsteuerung entwickelt. Es vereint auf kleinstem Raum alle erforderlichen Komponenten in einem platzsparenden Gehäuse aus schlagfestem GFK mit Schutzklasse IP 65.

…mehr
Ausschiebekrane

AusschiebekraneÜber die Bahn hinaus

Der modulare Kranbaukasten Demag KBK wird um Ausschiebekrane im unteren Traglastbereich erweitert. Mit dem KBK-System steht dem Anwender ein Leichtkransystem zur Verfügung, das sich flexibel an unterschiedliche Bedingungen in Produktion, Montage und Versand anpassen lässt.

…mehr
Kransyste JJDN Offshore-Bohrinsel

Pneumatische und hydraulische HebezeugeHarte Kerle

Unter dem Motto „engineered for extremes“ sind die pneumatischen und hydraulischen Hebezeuge und Krananlagen von J.D. Neuhaus (JDN) weltweit unter härtesten Bedingungen im Einsatz: auf Bohrplattformen, unter Tage, in Gießereien oder unter Wasser.

…mehr
Dr. Alexander Bünz

Expresso-Chef Dr. Alexander Bünz"Die Macht des Scheiterns positiv nutzen"

Im Juli 2015 übernahm Dr. Alexander Bünz die Geschäftsführung des renommierten Intralogistik-Herstellers Expresso. Seitdem verblüfft er Mitarbeiter und Wettbewerber immer wieder mit unkonventionellen Ideen. Anlässlich der diesjährigen Motek-Teilnahme äußert er sich zum ersten Mal öffentlich über sein Bild vom Wettbewerb, seine strategischen Ansätze für die Produktentwicklung und die zukünftige Positionierung des Unternehmens. Das etwas andere Interview.

…mehr
Ferndiagnosesystem Demag StatusControl

Kran-AssistenzsystemeKrananlagen aus der Ferne und in Echtzeit überwachen

Die vierte industrielle Revolution verknüpft Maschinen mit Informationstechnik – eine Entwicklung, die auch das Lasthandling vereinfacht und beschleunigt. So arbeiten Krane und Hebezeuge intelligenter denn je – selbstständig oder im Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Dank der Vernetzung lassen sich Betriebszustände auch aus der Ferne beobachten, zum Beispiel mit dem StatusControl-Programm, das Demag mit im Logimat-Gepäck hat.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung