Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Dynamische Dichtlippen zeigen sich flexibel

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

RadialwellendichtringenDynamische Dichtlippen zeigen sich flexibel

Für dynamische Dichtungssysteme sind kristallisierende oder klebrige Medien eine besondere Herausforderung. Der gleitende Charakter des Dichtprozesses wird gestört – ganz gleich ob ein Wellendichtring oder eine Gleitringdichtung zum Einsatz kommen. Insbesondere der Wiederanlauf nach einem Anlagenstillstand steht beispielhaft für geänderte Prozessbedingungen und deren Auswirkungen.

sep
sep
sep
sep
Techno-SCOPE: Dynamische Dichtlippen zeigen sich flexibel

Wie kann diesem Effekt begegnet werden? Werkstoff und Konstruktion des Dichtsystems sind zwei Seiten der Lösung. Das Adhäsionsverhalten des Dichtwerkstoffs liegt im Zentrum der Problematik. Die Auswahl des Dichtungswerkstoffs rückt damit ins Blickfeld. Werkstoffe, die eine geringe Adhäsionsneigung bieten, sind somit oft die Lösung. PFTE ist selbst der Hausfrau als Werkstoff bekannt, der die Adhäsion weitgehend unterbindet. Als Werkstoff in der Dichtungstechnik ist PTFE (und entsprechende Compounds) seit geraumer Zeit im Einsatz; es konkurriert mit den bekannten Elastomeren. Die hohe chemische Beständigkeit, die Widerstandsfähigkeit gegenüber thermischer und mechanischer Belastung sowie gegen Abrieb und die Unverrottbarkeit bilden ein fast perfektes Eigenschaftsprofil. Nur die geringe Elastizität schränkt den Einsatz ein.

Anzeige

Seit langen Jahren setzt sich das Haus Prelon mit diesem Werkstoff auseinander – mit Schwerpunkt auf der Auslegung von Radialwellendichtringen. Die geringe Elastizität ist dabei nie als Nachteil aufgefasst worden, sondern als Herausforderung. Das Dichtungsprofil für klebrige, kristallisierende Medien reiht sich in eine Vielzahl entstandener Ideen und Schutzrechte ein, die den Prelon-Ring charakterisieren. Das Zusammenspiel statischer und dynamischer Dichtlippen, ausgelegt auf die individuelle Anwendung, hat sich in vielen Fällen bewährt. Dieser konstruktive Kniff erlaubt eine „elastische“ Reaktion auf die anfangs geschilderte Aufgabenstellung. Dabei verlagern sich Dichtstelle und -funktion abhängig von den Änderungen des Mediums und Prozesses.

Im Normalfall rotiert die Welle in der Dichtung. Die dynamische Dichtstelle befindet sich an der Berührungszone Lippe-Welle. Trotz günstiger anti-adhäsiver Eigenschaften können selbst PTFE-Lippen an einer Welle „festbacken“. Der Vorteil der dynamischen Lippe ist ihre Fähigkeit, sich im Dichtungsaußenkörper mitzudrehen. Diese Eigenschaft vermeidet das Reißen der Lippe – unterstützt durch die Festigkeit von PTFE.

Als weiteres Anwendungsfeld dieses Konzepts findet sich eine praktische Bedingung, die theoretisch gar nicht auftreten sollte: Außermittigkeit. Ein Versatz in der Dimension von Millimetern zwischen Welle und Gehäusebohrung kann aufgefangen werden.

Zwei heraus stechende Optionen profilieren die Prelonringe zum Einsatz in Wartung und Instandhaltung: Beliebige Dichtmechanismen können in einem Wellendichtring kombiniert werden und in das Individuelle Umfeld des Anwenders eingepasst werden. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
Grippers

GrippersWerkstücke zuverlässig spannen

Das Unternehmen Erwin Halder aus Achstetten-Bronnen hat jahrzehntelange Erfahrung bei der Lösung von Spannproblemen: Es fertigt und entwickelt für verschiedene Anwendungen hochwertige Normalien in diesem Bereich.

…mehr
Plantafel-System

PlantafelnWeigang unterstützt jetzt auch Scrum

Schneller als erwartet beginnen deutsche Unternehmen damit, Scrum als methodisches Konzept für das agile Projektmanagement einzusetzen. Allen anderen voran sind es die Automobil- und Fahrzeugbauer, die sich damit anfreunden.

…mehr
Thermische Simulation

Thermische SimulationKeiner mag es heiß

Hotspots in elektronischen Baugruppen sind gefürchtet. Damit ein problematisches Temperaturverhalten nicht erst am Wärmebild des Prototypen entdeckt wird, wird thermisches Verhalten mathematisch simuliert.

…mehr
Sinterwerkstoffe

SinterwerkstoffePTFE zur Filtration und Separation

Reichelt hat einen neuen Sinterwerkstoff aus PTFE zur Filtration und Separation entwickelt. Polytetrafluorethylen, auch bekannt unter dem Produktnamen Thomaflon, ist ein vielseitig einsetzbarer, hydrophober und chemisch beständiger sowie inerter Kunststoff.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung