Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Eine modulierende Variante

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Modulierende DunkelstrahlerEine modulierende Variante

des bewährten Dunkelstrahlers kommt aus dem Hause Vacurant. Gasbefeuerte Dunkelstrahler gehören zu den Infrarot-Strahlungsheizungen und werden als Hallenheizungen sehr häufig eingesetzt. In der Regel arbeiten sie im Ein-Aus-Betrieb oder auch mit einer Stufenregelung. Vor dem Hintergrund der aktuellen CO2-Diskussion entwickelte das Unternehmen eine Variante mit stufenloser Regelung, die wirtschaftlich arbeitet und eine gleitende Betriebsart mit Nennleistungen von 40 bis 100 Prozent erlaubt.

sep
sep
sep
sep

Damit der Brenner aber stets mit blauer Flamme und hohem feuerungstechnischen Wirkungsgrad läuft, muss das Verhältnis von Gasmenge und Verbrennungsluft konstant bleiben. Mit einer speziellen Konstantregelung konnte das realisiert werden.

Durch den modulierenden Betrieb schrumpfen nicht nur die Abgasemissionen, sondern es lassen sich auch unterschiedlich genutzte Hallenzonen zielgerichtet und bedarfsgerecht beheizen. Und zwar „ohne spürbare Temperatursprünge“, wie der Hersteller versichert.

Anzeige

Das System arbeitet geräuscharm und mit recht niedrigen Oberflächenluft-Temperaturen von 200 bis 420 °C. Daher kommt es auch für Hallen und Werkstätten mit Raumhöhen von weniger als vier Metern in Frage. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Infrarotheizung: Restwärme optimal nutzen

InfrarotheizungRestwärme optimal nutzen

Was ist heute eine perfekte Hallenheizung? Im Rahmen von Sanierungs- und Energieeffizienzprojekten stellen sich diese Frage alljährlich viele Unternehmen. So auch der Textilmaschinenbauer Reiners + Fürst. Warum er sich für ein Infrarotheizungssystem mit Restwärmenutzung von Kübler entschied, lesen Sie in diesem Beitrag.

…mehr
Strahlungsheizungen: Strahlung statt Zugluft

StrahlungsheizungenStrahlung statt Zugluft

Viele betagte Industriehallen und Werkstätten sind schlecht gedämmt und warmluftbeheizt. Die alte Umluft-Heizung zieht, wirbelt Staub auf und erzeugt einen Wärmestau unter dem Hallendach. Effektiver arbeiten da Strahlungsheizungen mit modernen Dunkelstrahlern.

…mehr
Hallenheizungen: Restwärme clever genutzt

HallenheizungenRestwärme clever genutzt

Energieeinsparung und CO

2

-Reduktion galten als zentrale Ziele verschiedener Modernisierungsprojekte bei AZO, dem Weltmarktführer in der Mischerbeschickungstechnik. Die Erfahrungen mit dem System Hybrid von Kübler im neuen Montagezentrum gaben den Ausschlag für den Einsatz der Hallenheizungstechnologie aus Ludwigshafen auch bei den Sanierungsprojekten.

…mehr
Infrarot-Hallenheizungen: „Wie ein Eisklotz“

Infrarot-Hallenheizungen„Wie ein Eisklotz“

Mit Infrarot-Heizungen lässt sich in Hallen und Hangars viel Energie einsparen. Die Systeme haben einen hohen Wirkungs- grad, erreichen schnell ihre Heizleistung und verfügen über mehrstufige Steuerungen mit Einschaltoptimierung.
…mehr
Infrarotheizung: Warm beim Service

InfrarotheizungWarm beim Service

Hybrid heißt das bislang effizienteste Wärmekonzept von Kübler: Die Verbindung von Infrarot-Heizungstechnik und innovativer Restwärmenutzung erreicht einen feuerungstechnischen Wirkungsgrad von bis zu 108 Prozent.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung