Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Robuster Typ

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Modulbau-HallenRobuster Typ

Der Hallentyp Uniplus von Graeff ist wegen seiner robusten Bauweise vor allem bei mittelständischen Unternehmen gefragt, die für ihre Tätigkeiten Kranbahnen zur Bewegung schwerer Lasten benötigen. Der bei Stuttgart ansässige Metallbearbeitungsbetrieb Jaiser entschied sich beispielsweise für diese Halle, weil sie gute Voraussetzungen für seine Modernisierungs- und Expansionspläne bot. Das Unternehmen verfügt nun mit dem Naubeu (20 x 30 m) über die dritte Produktionshalle, mit der die Produktionskapazität auf 2.000 Quadratmeter erweitert wurde.

sep
sep
sep
sep
Modulbau-Hallen: Robuster Typ

Mit stützenfreien Spannweiten von bis zu 25 Meter und Traufhöhen von bis zu sechs Meter ist die Halle ausreichend dimensioniert für kleine und mittlere Unternehmen aus allen Branchen. Auch die kurze Planungs- und Bauzeit sowie das gute Preis-/Leistungsverhältnis machen diese Halle zu einem überzeugenden baulichen Konzept für das produzierende Gewerbe.

Die Halle für Jaiser ist an Dach und Wänden mit 80 Millimeter Sandwichpaneelen mit Polyurethan-Kern isoliert. Ein Firstlichtband aus Polycarbonat-Platten, 18 Meter lang, circa 2,50 Meter breit, sorgt für großzügigen Lichteinfall. Kernstück der Halle ist die etwa 30 Meter lange Kranbahn, die für Lasten bis zu fünf Tonnen ausgelegt ist. Die Träger wurden von Graeff montiert. Diese Halle basiert auf einem modularen Konzept, mit dem unterschiedliche Dimensionen einer Halle gebaut werden können. Der Vorteil des Modulbaus vor allem für den Mittelstand: es ist problemlos möglich, das Gebäude zu einem späteren Zeitpunkt zu erweitern, indem weitere Module angefügt werden. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Autohaus für Oldtimer in St. Pölten

Atlas Ward liefert StahlhallenpaketAutohaus setzt schnittige Oldtimer perfekt in Szene

Die Atlas Ward GmbH mit Sitz in Hünxe-Drevenack hat sich auf die Konzeption und Produktion von Stahlhallen spezialisiert. Im österreichischen St. Pölten bei Wien hat das Unternehmen die perfekte Kulisse für vierrädrige Klassiker geschaffen.

…mehr
Systembauhallen: System statt massiv

SystembauhallenSystem statt massiv

Im Vergleich mit dem Massivbau bietet der Systembau mit Stahl viele Vorteile. Durch das leichtere Materialgewicht reduzieren sich neben den Transportkosten auch die der Hallenfundamente. Sie sind meist kleiner, der Untergrund als Nebeneffekt weniger belastet.

…mehr
Modulbauhallen: Am selben Tag

ModulbauhallenAm selben Tag

„Wir bekommen oft Anrufe von Kunden, die ihre neue Halle am liebsten noch am selben Tag vor Ort stehen hätten“, sagt Haltec-Geschäftsführer Jens Geißner. Ganz so schnell geht es zwar nicht, aber tatsächlich sind die Systemhallen des Unternehmens recht kurzfristig verfügbar.

…mehr
H.Y.B.R.I.D.: So heizt die Zukunft

H.Y.B.R.I.D.So heizt die Zukunft

"Wir haben uns für das modernste System mit der bestmöglichen Technik entschieden." So das knappe, aber vielsagende Fazit von Günter Ruland über das 2009 in den neuen Produktionshallen am Hauptstandort Neustadt der Ruland Engineering & Consulting GmbH in Betrieb genommene Heizungssystem der Firma Kübler.
…mehr
Hallenhersteller: Frische Gedanken

HallenherstellerFrische Gedanken

findiger Mitarbeiter und umtriebiger Firmenlenker – vielleicht ist das das Erfolgsrezept von Haltec. Jüngst wurde der Hallenhersteller aus Hemer mit dem Gütesiegel „TOP 100“ ausgezeichnet, das Lothar Späth überreichten durfte.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung