Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Bei laufender Produktion

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

Moderner IndustriebauBei laufender Produktion

Der Druckluftspezialist und Systemanbieter Beko Technologies hat seinen Stammsitz in Neuss am Rhein um knapp 50 Prozent auf 9.500 m² vergrößert. Fast sechs Millionen Euro investierte das Unternehmen in die Standorterweiterung. Ein neues Zentrallager mit Verschieberegal-Anlage ist entstanden, zusätzliche Büro- und Verwaltungsflächen sind hinzugekommen. Die Produktion wurde neu strukturiert und erweitert. Ein Highlight sind die repräsentativen Schulungs- und Konferenzräume sowie die Kantine mit Lounge-Charakter.

sep
sep
sep
sep
Moderner Industriebau: Bei laufender Produktion

Die große Herausforderung bei dem Projekt war die Erweiterung und der Neubau bei laufendem Betrieb. Mit der Realisierung des komplexen Bauvorhabens hatte das Unternehmen die Freyler Industriebau GmbH beauftragt. Es betreute den gesamten Bau von der Grundlagenermittlung, Konzeption und Vorplanung über die Bauausführung bis hin zur Fertigstellung. Ausgangspunkt der Zusammenarbeit war ein Konzepttag, den Freyler gemeinsam mit seinem Kunden veranstaltete. Bei dem Planungsworkshop waren alle Entscheider anwesend, wie Produktions-, Fertigungs- und Abteilungsleiter, Geschäftsführer und Gesellschafter. Dabei wurden unter anderem Funktionen und Abläufe analysiert, es wurde geklärt, wie die Wertschöpfungskette abläuft, vom Wareneingang über die Logistik und Intralogistik, die Produktion bis hin zum Warenausgang. Gemeinsam wurde der künftige Flächenbedarf ermittelt. Diese ganzheitliche Konzeption und Planung unter Berücksichtigung der spezifischen Gegebenheiten, Anforderungen und Wünsche ist Basis für die Umsetzung zukunftsorientierter Bauprojekte. Im Anschluss an den Workshop entwickelte Freyler ein Konzept, das unter anderem den Bestand, die begrenzten Freiflächen und die fortlaufende Produktion berücksichtigte.
Gebaut wurde in drei Bauabschnitten, Baubeginn war im Oktober 2008, die Fertigstellung erfolgte im Oktober 2010. Im ersten Schritt wurde das zentrale Hochregallager errichtet mit einer mobilen Verschieberegal-Anlage. Auf jeden Artikel kann sofort zugegriffen werden, der Flächenbedarf sinkt enorm. Zusätzlich wurden etwa 600 m² neue Bürofläche geschaffen. Der anschließende Umzug schuf Freiraum für den weiteren Bauprozess. Im zweiten Bauabschnitt wurde die Produktionsfläche über drei Stockwerke um 1.000 m² erweitert. Die Produktion ist komplett aus einer alten Montagehalle in den Neubau umgezogen. Im dritten und letzten Schritt wurde die alte Montagehalle abgerissen. An deren Stelle steht heute ein modernes Schulungszentrum mit zentralem Empfang und firmeneigener Kantine. ms

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Siemens auf der Feuertrutz

BrandschutzSiemens auf der Feuertrutz 2017

Technische Brandschutzlösungen aus gewerkeübergreifender Perspektive standen im Fokus des Siemens-Messeauftritts auf der Feuertrutz 2017. 

…mehr
Hallenfassade Hawe Hydraulik

Ausgezeichnete IndustriearchitekturHawe Hydraulik-Werk erhält Industriebaupreis

Das Berliner Büro Barkow Leibinger Architekten erhielt den Industriebaupreis 2016 für das neue Werk der Hawe Hydraulik in Kaufbeuren.

…mehr
Siemens eröffnet CSOC

Virtueller Schutz von IndustrieanlagenSiemens eröffnet CSOC

Siemens hat die „Cyber Security Operation Center“ (CSOC) zum Schutz von Industrieanlagen eröffnet. Sie haben ihren Sitz in Lissabon und München sowie Milford (Ohio) in den USA.

…mehr
Freyler baut neuen Firmensitz für Wesko

Neubau für WeskoProzessabläufe und Zukunftsperspektiven baulich umgesetzt

Wesko ist ein Komplettanbieter für Werkzeug- und Formenbau, Kunststoffverarbeitung und Prüftechnik. Im erzgebirgischen Stollberg hat das Unternehmen Anfang des Jahres seinen neuen Firmensitz bezogen. Mit ca. 4.500 m2 Nutzfläche bietet der zukunftsfähige Neubau fast doppelt so viel Platz wie bisher. 

…mehr
15 deutsche Planungsbüros aus der Gebäudetechnik haben sich kürzlich zur Planer Allianz zusammengeschlossen.

Gebäudetechnik-NetzwerkPlanungsbüros gründen Planer Allianz

15 deutsche Planungsbüros aus der Gebäudetechnik haben sich kürzlich zur Planer Allianz zusammengeschlossen. Damit entsteht das größte Netzwerk aus Experten in der technischen Gebäudeausstattung mit mehr als 200 Mitarbeitern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung