Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Betrieb + Beschaffung> Techno-SCOPE> Längere Finger macht

Manufacturing-Execution-SystemeDie selbstregelnde Fabrik

Mobile MES-Anwendungen mit Hydra von MPDV

Begriffe wie Selbstregelung, Selbstoptimierung oder selbstlernende Maschinen tauchten bereits in den Anfängen der Industrie 4.0 auf. Sie halten sich hartnäckig, werden in jüngster Zeit sogar häufiger genannt.

…mehr

MiniaturgreiferLängere Finger macht

der neue Kleinteilegreifer von Schunk. Die Kombination aus Ovalkolbenantrieb und Wälzführung sorgt bei dem kompakten Gerät für einen hohen Wirkungsgrad und macht ihn zu einem der leistungsstärksten Miniatur-Parallelgreifer am Markt. Aufgrund der hohen Kraft und Momentenaufnahme sind bei gleicher Baugröße längere Greiferfinger und höhere Greifkräfte möglich.

sep
sep
sep
sep
Miniaturgreifer: Längere Finger macht

Bei dem Greifer mit Namen MPG Plus hat das Unternehmen aus Lauffen am Neckar auf Leichtbau gesetzt. Am Greifergehäuse wurde überschüssiges Material eingespart. Zudem kommen im Inneren Komponenten aus einem speziellen Hochleistungsaluminium zum Einsatz. Das Gewicht wurde so über alle Baugrößen hinweg durchschnittlich um über zehn Prozent gesenkt. Damit lässt sich die Dynamik einer übergeordneten Anlage weiter erhöhen. Indem die Anzahl der Kreuzrollen erhöht wurde, verteilt sich die Kraft auf mehr Schultern. Im Durchschnitt ist die Tragzahl um 30 Prozent gestiegen. Damit wächst die Tragfähigkeit der gesamten Führung, der Verschleiß verringert sich und die Lebensdauer des gesamten Greifers profitiert. Für eine noch höhere Präzision sind die Rollenführungen einzeln gepasst. Sie arbeiten damit besonders stabil und leichtgängig.
Damit Konstrukteure beim Prozess- und Anlagendesign möglichst flexibel sind, lässt sich das Modul sowohl seitlich als auch bodenseitig durch- und anschrauben. Neben einer induktiven Abfrage ist der Miniaturgreifer auch über integrier- und programmierbare Magnetschalter abzufragen. Ohne dass größere Störkonturen entstehen, detektiert dieser Sensor zwei Positionen (z. B. Auf und Zu). Um die Prozessstabilität zu erhöhen, können zusätzlich die Ausschaltpunkte programmiert werden.

Anzeige

Verglichen mit dem bisherigen MPG steigt die Greifkraft bei Baugröße 40 von 110 auf 140 Newton, also um 25 Prozent. Die maximal zulässige Fingerlänge beträgt statt 40 dann 60 Millimeter. Anders ausgedrückt: Statt Baugröße 50 genügt künftig Baugröße 40. ee

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Vakuum-Greifer: Intelligenz im Vakuum

Vakuum-GreiferIntelligenz im Vakuum

Digitalisierung und elektronische Vernetzung verändert Prozesse und Geschäftsmodelle. Schmalz bietet jetzt sogar die Überwachung von Vakuum-Greifern via App mit dem Smartphone an.

…mehr
Greifsysteme

GreifsystemeRoboterbasiertes Handling von Getränke-Flaschen

Yaskawa stellt die neue Greifer-Lösung „AirGrip“ vor. Sie ist speziell für das roboterbasierte Handling von Getränke-Flaschen konzipiert und ermöglicht sichere, flexible und schnelle Be- und Entladeprozesse für Glas- und Plastikflaschen in Kästen, Trays und Multipack-Gebinden.

…mehr
Palettiersystem

Greif-, Spann- und PalettiersystemePerfektes Zuspiel

Die Fertigung von Einzelstücken und kleinsten Serien galt im Maschinenbau lange Zeit als aufwändig und schwer automatisierbar. Fette Compacting hat die Herausforderung angenommen und ein vollautomatisiertes Fertigungssystem für kleinste Losgrößen aufgebaut.

…mehr
Schunk erweitert Webtool: Greiferbacken online konstruieren und bestellen

Schunk erweitert WebtoolGreiferbacken online konstruieren und bestellen

CAD-Programm, Online-Shop, additive Fertigung – das Webtool Schunk eGRIP enthält drei Funktionen in einer einzigen Anwendung. Innerhalb von 15 Minuten sind Greiferbacken konstruiert, bestellt und nach zehn Arbeitstagen geliefert. Was im ersten Schritt nur für Polyamidfinger möglich war, geht nun auch mit Alu und Edelstahl. Eine integrierte Leichtbaustruktur senkt das Gewicht bei Metallfingern um bis zu 50 Prozent.

…mehr
Schunk EGA

Schunk auf der SPS IPC DrivesGreifsysteme mit Industrie-4.0-Qualität

Schunk, Anbieter von Greifsystemen und Spanntechnik, Anforderungen der Industrie 4.0 analysiert und sein Standardprogramm für mechatronische Greifsysteme gezielt darauf ausgerichtet. Zu sehen ist es auf der SPS IPC Drives.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung